Freitag, 16. März 2018

Heute

Heute hatte ich meine ambulante Operation des Schnapp Fingers.
 
Der Liebste begleitet mich am Vormittag in die Klinik. Ich muss etwas warten, dann werde ich in einen Raum gebracht, wo ich mich bis auf die Wäsche ausziehe und in ein OP- Hemd schlüpfe. Ich soll dann auf einem bequemen Stuhl sitzen und warten. Da ist friere, bin ich dankbar, dass mir eine Schwester eine vorgewärmte Decke anbietet. Die Zeit zieht sich und irgendwann wird es mir zu dumm und ich hole meinen Reader aus dem Spint und lese.

Nach einer knappen Stunde werde ich endlich abgeholt und in den OP-Raum gebracht. Mein rechter Arm liegt auf einem seitlich an die Liege angestellten Tisch und wird ordentlich mit Hautantiseptikumlösung gewaschen. Ich frage, wann denn der Venöse Zugang gelegt wird und erfahre, dass ich keinen brauche. Umso besser!  

Ein Tuch wird gespannt, um mir den Blick auf die Operation zu versperren. Ich bekomme am Oberarm eine Blutsperre, ähnlich einer Blutdruckmanschette angelegt, mit der die Blutzirkulation künstlich gedrosselt wird. Als erstes wird nun die lokale Betäubung gespritzt, was das Unangenehmste ist. Dann wird ein Schnitt unten am Daumen gemacht und die Engstelle, die Sehnenkapsel (1.Ringband) vollständig gespalten und die Sehnen aus den Verwachsungen befreit. Anschließend werde ich aufgefordert, meinen Daumen zu beugen und es funktioniert. Dann wird genäht und schließlich verbunden.

Endlich hab ich es überstanden und darf mich wieder anziehen. Etwas ungewohnt mit links. Ich warte noch auf den Brief und bekomme Schmerztabletten mit. Jetzt ist die Hand rotbraun und dick verbunden. Am Montag muss ich zur Kontrolle wieder hin. Die Fäden werden erst in 10 Tagen gezogen.


Kommentare:

  1. Liebe Gina,
    ich wünsche Dir gute Besserung, erhol Dich gut von dem Eingriff.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. O je.. Ich wünsche dir gute Besserung
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  3. Gut, dass du die OP überstanden hast. Ich wünsche dir einen problemlosen Heilungsverlauf und ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gina,
    auch ich wünsche dir eine gute Besserung und dass dich deine Lieben verwöhnen so gut es geht! Hoffe, du hast keine oder nur ganz minimale Schmerzen!?
    Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!