Dienstag, 9. April 2024

Die zweite Osterferienwoche


Und schon sind die Osterferien wieder vorbei. Hier noch ein kleiner Rückblick auf die letzte Woche. Am Mittwoch ist unsere Große 26 Jahre alt geworden. Kinder, wie die Zeit vergeht. Und da sie dieses Jahr endlich mal wieder an ihrem Geburtstag zuhause war, konnten wir schön zusammen feiern. Ich sollte nichts backen. Zum Kaffee hatte die Große leckeren Kuchen vom Fuchshof ausgesucht.

Sonntag, 7. April 2024

Am nächsten Tag


... war das Wetter leider sehr regnerisch. Und es war richtig kalt geworden. Unsere Ferienwohnung lag in einem ausgebauten Dreiseitenhof im Emmendinger Ortsteil Windenreute. In den hohen hellen Räumen unter dem Dach hatten wir es mollig warm. Von dort konnten wir über den Ort in Richtung der Schwarzwaldberge blicken. Ich sah zum ersten Mal die Paarung eines Storchenpaares auf ihrem Nest. In einer Lücke zwischen zwei Schauern besuchten wir die Hochburg bei Emmendingen.

Freitag, 5. April 2024

Frühlingstage im Breisgau


Am Freitag vor zwei Wochen, dem Beginn unserer Osterferien, fuhr ich nach Freiburg. Ich besuchte das erste Modul des Feldbotanikkurses "Südlicher Oberrhein". Das wird organisiert von der Umweltakademie Baden-Württemberg. Die zehnteilige Exkursionsreihe ist der Praxisteil zum Online-Lernangebot der NABU Naturgucker-Akademie. Und was ein Glücksfall, eine andere Frau aus Konstanz, ich kannte sie vorher nicht, hatte sich auch zum Kurs angemeldet. Sie nahm mich im Auto mit hin. Wir fuhren etwas früher, so blieb uns noch Zeit, den Seepark anzuschauen.

Mittwoch, 3. April 2024

Unsere Ostertage

Die Ostertage haben wir ganz entspannt zuhause verbracht. Als ich am Mittwochabend die Große vom Bahnhof Hegne abholte, hatte der Regen gerade aufgehört. Die Sonne schickte beim Untergehen dem Himmel nochmal etwas Farbe. Kurz bevor der Zug eintraf, flitzte ich noch runter an den Strand beim Campingplatz. Da atmete ich gegen den Wind an und blickte übers Wasser. So schön.

Montag, 1. April 2024

Hallo April!

Im April möchte ich

die zweite Osterferienwoche mit der Familie genießen
drei Familiengeburtstage feiern
für einen Besuch nach Bayern reisen
den Frühling in den Bergen erleben
die Umgestaltung unserer Terrasse planen
den Sommerjungen zum Standort-Gespräch an die Schule begleiten
endlich den Vertrag für ein neues Buch unterschreiben
mit den Kurskindern Frühlingshaftes werkeln
das zweite Modul meines Feldbotanik-Seminars besuchen
dazu in den Breisgau fahren
am Intensiv-Singetag unseres Chores teilnehmen
eine Darmspiegelung machen lassen
und auch noch einen Kontrolltermin bei der Gynäkologin haben
meine FSME-Grundimmunisierung abschließen
einen Erlebnistag im Frühlingswald gestalten
einen Zahnoperation überstehen
den Frühlingsmakt der Waldorfschule besuchen
dafür eine Gemüsesuppe kochen


Samstag, 30. März 2024

Der März-Blick

Mitte März, die Sonne wärmt schon. Aber hier an der Spitze des Klausenhorns weht ein kühler Ostwind. Er sorgt für etwas Wellengang auf dem Überlinger See. Der Wasserstand ist erneut etwas gesungen. Sieht man gut an dem Steinhaufen im Wasser. Über dem anderen Ufer hängt Dunst, blass sind auch die Berge erkennbar.

Donnerstag, 28. März 2024

Um den Frühlingsanfang

Als ich nach meinem Termin in Radolfzell letzte Woche an die Hafenmole kam, war dort der Seezugang abgesperrt. Es fanden Dreharbeiten für den zweiten Teil des Bodenseekrimis Seeland statt. Weil es mild war und ich Zeit hatte, bog ich noch auf die Halbinsel Mettnau ab.

Montag, 25. März 2024

Ostertischdeko in Karottenorange



Hui, die Zeit rennt. Hier haben am Wochenende die Osterferien begonnen und in ein paar Tagen ist bereits Ostern. Zeit also, sich Gedanken, um das Fest zu machen. Im letzten Jahr hatte ich die Tischdekoration ganz schlicht in Orangetönen gehalten. Verwendet habe ich dazu:

Dienstag, 19. März 2024

Mitte März

Es ist wärmer geworden und wenn es dann auch die Sonne mal geschaffte, tat das einfach sooo gut. Am Lieblingsstrand habe ich letzte Woche die ersten grünen Blättchen entdeckt. Ich nutzte die Sonnenstunden für Gartenarbeiten und reinigte die Terrassenmöbel mit Grüner Seife.

Samstag, 16. März 2024

In Waldshut am Hochrhein

Diese Woche habe ich meinen Mann nach Waldshut begleitet. Die Doppelstadt Waldshut-Tiengen liegt am Hochrhein, etwa zwei Kilometer flussabwärts der Einmündung der Aare, an der Grenze zum Schweizer Kanton Aargau. Die Aare ist der wasserreichste Nebenfluss des Rheins auf seiner ganzen Strecke. Die nördlichen Stadtteile ragen in den südlichen Schwarzwald hinein.

Dienstag, 12. März 2024

12 von 12 im März

Hallo zu 12 von 12 an einem grauen Märztag! Die Aktion kurz erklärt: Im Laufe des Tages macht man viele Fotos und zeigt abends 12 davon am Blog. Alle die dabei mitmachen, versammeln sich bei der Hamburger Bloggerin Caro / Draußen nur Kännchen.

In der Früh ist es nur 5 Grad. Als ich gegen 10 zur Schule radle, weht ein kühler Wind. Aber ich bin schon froh, dass es heute mal nicht regnet.

Dienstag, 5. März 2024

Am 29. Februar

..., dem Bonustag durch das Schaltjahr, besuchte ich endlich mal wieder die Reichenau. Seit dem Herbst war ich nicht mehr auf der Insel. Ich wollte den Ausflug mit dem Fahrdienst für den Jüngsten verbinden, denn Donnerstag und Freitag wurde in Konstanz der Busverkehr bestreikt. An allen möglichen Stellen auf der Insel sind mir neue Hinweisschilder aufgefallen. Dieses Jahr wird das Jubiläum 1300 Jahre Reichenau gefeiert.

Sonntag, 3. März 2024

Die inatura

Natur, Mensch und Technik auf besondere Art erleben

Herzensempfehlung: Die inatura, eine interaktive Naturerlebnisschau in Dornbirn. Sie bietet eine große Vielfalt spannender Themen präsentiert mit einem tollen Museumskonzept, bei dem Ausprobieren, Spielen und Begreifen im Mittelpunkt stehen.

Freitag, 1. März 2024

Hallo März!

Im März möchte ich

ein ganzes Wochenende beim Frühlingsbasar mithelfen
einen Zahnarzttermin wahrnehmen
weiter zur Lymphdrainage wegen meiner Brust-OP gehen
bei der Gartenarbeit die Märzsonne genießen
ein Schulkonzert besuchen
zwei Mal nach Freiburg reisen
das Maikind wiedersehen
einen Vertrag für ein neues Buchprojekt unterschreiben
Bärlauch im Frühlingswald pflücken
die ersten Tulpen vom Feld schneiden
das Frühlingserwachen feiern wie hier oder dort
einen Aktionstag über Bodenseefische begleiten
zu meiner Friseurin fahren
ein Kurs über Feldbontanik beginnen
mal wieder in den Möbelschweden schauen
die Osterferien begrüßen
die Große zuhause haben
Ostervorbereitungen treffen
bunte Eier färben
eine Schiffstour zum Saisonstart der Weißen Flotte unternehmen
im Projektchor bei der Auferstehungsfeier am Ostersonntagmorgen mitsingen

 

Donnerstag, 29. Februar 2024

Der 12tel Blick im Februar

Der Schnee ist weg, nun liegt Frühling in der Luft. Es ist aber noch recht kühl am See. Ich bin leider etwas zu spät am Nachmittag hier, die benachbarten Bäume werfen bereits ihre Schatten auf den Rasen. Die Erlen, ob Grau- oder Schwarzerlen wird sich noch herausstellen, beginnen zu blühen. Die in länglichen Rispen herabhängenen männlichen Blüten werden gelb. Und man sieht die schneedeckten Berge in der Ferne. 

Dienstag, 27. Februar 2024

Das letzte Februar-Wochenende


... brachte sonniges Wetter an den See. Am Samstag stand der Aktionstag der BUND-Spatzen-Naturkindergruppe unter dem Motto „Wasservögel am Bodensee“. Als ich vormittags auf dem Weg vom Bus nach Klein Venedig am Hafenbecken entlang ging, glitzerte die Sonne schön auf den Wasser. In der Nähe des Sea Lifes und der Kunstgrenze begrüßten wir die neue Teilnehmerinnen der Naturpädagogik-Weiterbildung und ein paar neue Kinder in der Gruppe. Auf dem Foto unten hatten wir uns alphabetisch nach den Namen sortiert aufgestellt.

Sonntag, 25. Februar 2024

Unterwegs im Ruwertal

Nach unserem Kurzurlaub in Zeeland blieben wir auf dem Rückweg an den Bodensee noch zwei Nächte im Unteren Ruwertal bei unseren Familien. Um einen Spaziergang durch die Weinberge kommt man dabei nicht herum. Den Ruwer-Riesling Erlebnisweg kannten wir noch gar nicht. Er verläuft auf etwa acht Kilometern zwischen Mertesdorf und Waldrach. An zehn Stationen werden Themen rund um den Weinbau an der Ruwer dargestellt: Geschichte, Flora und Fauna, Geologie und Kultur. Der Weg ist auch für Kinder geeignet. Auf Bänken kann man die Ausblicke auf das Tal genießen.

Freitag, 23. Februar 2024

Frühling im Anmarsch

Diese Woche hatte ich schon den Frühling in der Nase. Auf der Mainau habe ich die ersten Bärlauchblätter entdeckt und davon gekostet. Auf der Blumeninsel sind jetzt zauberhafte Teppiche von verschiedenen Frühblühern zu sehen und werden von Wildbienen besucht. Und auch die Kröten haben wieder begonnen zu wandern. Bereits seit Fasching wird die kleine Straße hinter unserem Wohngebiet in den Nächten zum Schutz der Amphibien gesperrt.

Donnerstag, 22. Februar 2024

In Westkapelle


15.02.2024
An unserem letzten Tag in Zeeland fuhren wir nach Westkapelle. Unterwegs legten wir einen Stopp an der Küste in der Nähe von Koudekerke ein und spazierten über die hohe Düne zum Dishoek Strand. Es war windstill und gar nicht kalt. Wir genossen den wunderschönen weiten Sandstrand mit seinen unverwechselbaren Buhnen. Auch hier fuhren die großen Pötte ganz nah am Strand entlang.

Mittwoch, 21. Februar 2024

Ein Regentag an der Nordsee

14.02.2024
Der Mittwoch war leider verregnet, aber wir hatten es gemütlich und warm mit einem Feuer im Kaminofen. Am späten Nachmittag hörte der Regen auf und wir spazierten auf einer Treppe über die Düne ans Meer. Es war sehr windig. Wir beobachteten Schiffe, die ganz nahe am Strand entlang fuhren und große Wellen machten.