Mittwoch, 3. März 2021

Ein Sichtschutz-Zaun

Ein Projekt im zu Ende gehenden Winter war das Arbeiten am Flechtzaun in unserem naturnahen Garten. Im Sommer ist die bunte Vogelhecke schön grün und dicht und bietet Schutz vor fremden Blicken, aber eben nicht im Winter.














Wir haben in Abständen Hölzpfähle in den Boden eingeschlagen. Dazwischen habe ich vom Heckenschnitt der Gemeinde aufgesammelte lange Hasel- oder Weidenruten eingewebt. Ich habe dabei auch Triebe des Winterjasmins und der Rose, die Minihagebutten macht, hineingeflochten, sodass der Naturzaun auch gleich noch begrünt wird.  

Kommentare:

  1. Das sieht ja wunderschön aus, hoffentlich halten die Holzpflähle lange, oder es wird ein dichtes Geflecht mit Rankpflanzen , das sich gegeseitig hält. Liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr! Schaun wir mal. Ich bin gespannt, wie der Zaun sich "entwickelt". Liebe Grüße!

      Löschen
  2. ...muss ich auch sagen, toll, und was für einen Nutzen - ich bin sehr gespannt, Gina, wie der Zaun im Sommer ausschaut...
    Habe einen guten Tag - mit liebe Grüßen
    *rena*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Dankeschön!