Sonntag, 19. November 2017

Winterliches Wochenende

Winterlich kalt war es hier am Wochenende.

Freitag Abend backe ich ein Blech weichen Lebkuchen, von dem ich eine Hälfte mit Puderzucker-Rum-Glasur bestreiche und in kleine handliche Würfel geschnitten in eine Blechdose fülle. 

Zum ersten Mal besuchte ich dann das BUND-Fest, zu dem sich eine ganze Reihe von aktiven Mitarbeitern und Mitgliedern, aber auch Baumpaten und Kindergruppenbetreuer einfinden. Es gibt Punch und eine scharfe Kürbissuppe sowie ein Buffet mit von allen mitgebrachten Leckereien. Die von FÖJlerinnen gebastelte Deko gefällt mit sehr gut.





  
Am Samstagmorgen stehe ich früh auf und frühstücke mit dem Liebsten, der mich dann zum Treffpunkt bringt. 
Ich begleite die Naturkindergruppe BUND-Sprechte in den Wald, wo wir rund um das Thema Natur und Farbe einiges unternehmen. Da werden Duftfarben aus Gewürzen hergestellt und damit gemalt, Naturfarben aus Gräsern, Fichtenzweigen, Moos und Brombeeren durch Daraufklopfen mit Steinen erzeugt, Naturbilderrahmen und Wurzelgeister gewerkelt, Feuerholz gesammelt und Feuer entzündet, Würstchen und Gemüse auf Stöcken gegrillt, Schlafkuhlen von Rehen entdeckt und ganz viel gespielt.

Nach den 5 Stunden daußen bin ich dann ganz schön müde. Zuhause trinke ich erstmal einen warmen Kakao und darf mich dann kurz hinlegen. Der Liebste zaubert uns später ein leckeres Abendessen auf dem Blech nach einem Rezept aus meinem Leberfasten- Buch (für die Kinder gibt es Nudeln dazu). 

Dann lädt mich der Liebste ins Kino ein, besonders für mich, weil ich seit mindestens 10 Jahren nicht mehr im Kino war. Wir schauen uns THE BIG SICK an, eine romantische Komödie um die Beziehung eines aus Pakistan stammenden Comedian und einer US-Studentin, die auf die Probe gestellt wird, als sie schwer erkrankt. Hat uns sehr gut gefallen. 







Am Sonntagmorgen erleben wir eine Überraschung: Es hat geschneit! Sehr ungewöhnlich, wo doch der Bodensee im Herbst als Wärmespeicher dient. 

Das Feuer brennt im Kamin, als wir gemütlich frühstücken. Während ich aufräume, baut der Liebste mit dem Jüngsten ein Vogelhaus für den Garten auf. Da an unserer Erdnusssäule aus Drahtgeflecht so ein reger Betrieb herrscht, wollten wir eine zweite Futterstelle im Garten.

Als später die Sonne scheint, spazieren wir zum Lieblingsstrand. Der Jüngste freut sich auf seinem Roller über die vielen Pfützen unterwegs. Am Strand beobachten wir Rostgänse und sammeln Muscheln.
Nach einer Pause bei Tee und Lebkuchen vom Blech, spielt der kleine Bruder draußen mit einem Freund und ich werkel am Adventskalender für die Große. Abends eröffnen wir die Weihnachtsbäckerei und backen wie jedes Jahr zuallererst Stollen.












































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!