Sonntag, 24. Juni 2018

Midsommar


Ein paar Mal haben wir schon Mittsommer auf der Insel Mainau nach schwedischer Tradition mitgefeiert, z.B. hier und da. Das war immer sehr schön.

Dieses Jahr wollten wir, auch in Erinnerung an unseren Schwedenurlaub, zuhause ein kleines Midsommar-Fest feiern. Der Kommentar des Liebsten zu dem Plan: "Sehr gerne, solange ich kein Blumenkränzchen im Haar tragen muss":-) Das Wetter war gestern ideal für eine Feier im Garten, warm aber nicht heiß, mit einer Mischung aus Sonne und Wolken und einem leichten Wind.
 
Blumenkränze haben wir keine gebunden, aber ich hatte mit dem Jüngsten auf der Wiese und im Garten Blumen in blau, weiß und gelb gepflückt und in kleine Väschen gestellt. Und dann mit bunt zusammen gewürfeltem blauem Geschirr den Tisch eingedeckt. 

Zum Essen gab es Köttbullar, Hering in Sahnesoße, neue Kartoffeln vom Rengolshauser Hof sowie Gemüse mit Quark aus frischen Kräutern aus dem Garten zum Dippen. Zum Trinken hatte die Große uns Zitronen- oder Holunderblütenlimonade gemixt. Und als Nachtisch gab es eine köstliche Midsommar-Erdbeer-Torte. Nachher waren alle pappsatt und herrlich entspannt.  Und wie passend: Abends konnte, wer wollte (also ich nicht:-), das Spiel der schwedischen Nationalmannschaft gegen die deutsche anschauen.

Unsere kleine Midsommar-Feier uns allen so gut gefallen, dass wir das nun gerne immer so machen möchten. Eine neue Familientradition ist geboren:-)










1 Kommentar:

  1. Hallo Gina, das schaut sehr gemütlich aus. Und wieder einmal wunderschön eingedeckt. Ab August schreibe ich übrigens von der Schweizer Seite aus. Wir ziehen dann nämlich ins untere Simmental bzw. Kandertal. :-)
    Liebe Grüße,Maike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!