Donnerstag, 31. Mai 2018

Mein 12tel Blick im Mai


9. Mai 13:20Uhr

 
Mit dem Mai kam das Schmelzwasser aus den Bergen und hat den Wasserstand im See ganz schön ansteigen lassen. Denn geregnet hat es hier so gut wie gar nicht. 

Der Strand ist deutlich kleiner geworden und dort, wo die Weide steht, ist nun eine Halbinsel entstanden.
Noch ist es ruhig hier. Vor den Feiertagen und den Pfingstferien sind nur einzelne Sonnenanbeter anzutreffen, denn zum Baden ist es der See Anfang Mai einfach noch zu kühl.












Eva sammelt unsere Mai-Blicke

Kommentare:

  1. Ein Blick zum Genießen! Ich mag das sanfte Hellblau so sehr! ... und wie interessant, dass sich die Uferlinie so verändert hat
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. So ein Tag am See könnte ich mir auch gut vorstellen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Ich versuche mich nach ein paar Tagen am See wieder zuhause einzurichten. Deine schönen Eindrücke machen Freude, wenn man sie nicht mehr vor Ort genießen kann.
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!