Montag, 8. Januar 2018

Dreikönig- Wochenende


Ich bin ein bisschen traurig, weil der kleine Bruder freitags zum ersten Mal Sternsinger war, und dabei gleich als König Balthasar, und ich ihn gerne in seiner Rolle erlebt hätte. Wir hatten zwar für seine Gruppe Mittagessen gekocht, aber die fünf Kinder kamen zu uns leider ohne Verkleidung. 

Am Samstag, dem eigentlichen Dreikönigstag, besuche ich aber den Gottesdienst und kann den kleinen Bruder mit allen anderen Sternsingern nochmal sehen. Die Kinder ziehen feierlich ein und tragen ein Lied vor. Sie spielen Szenen zum Thema Kinderarbeit, dem diesjährigen Sternsinger-Motto vor, die nachdenklich machen. Im Anschluss an den Gottesdienst werden noch Gruppenfotos gemacht. Auf dem Weg nach Hause entdecken wir in den Gärten blühende Rosen, ist nicht verrückt?

Für diesen Tag habe ich einen Dreikönigskuchen gebacken, den wir uns zum Nachmittagstee schmecken lassen. Die Teenietochter hat uns eine schöne große Krone aus Goldkarton für den Tisch gebastelt.




































Am Sonntag können wir beim Frühstück auf dem Feld hinterm Haus ein Rostgans- Pärchen beobachten. 
Die Sonne schafft es leider den ganzen Tag nicht richtig durch den Hochnebel, aber wir machen am Nachmittag trotzdem einen Spaziergang mit den Jüngsten auf seinem Roller bis zum Lieblingsstrand. Auf den Wiesen stehen kleine Seen und der Bodensee hat deutlich Hochwasser. Der Fön über den Alpen ist zusammengebrochen.

Ein schönes entspanntes letztes Ferienwochenende.













1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Fotos vom Dreikönigstag. Die Naturbilder sind wunderschön. Eine wundervolle Landschaft.
    Liebe Grüße und ein glückliches Neues Jahr
    Susa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!