Donnerstag, 16. Mai 2019

Donnerstagsschnipsel


Am Montag fand mit dem Eltern-Lehrer-Chor ein kleines Kammerkonzert, genannt "Blaue Stunde im Mai" statt. Wir ChorsängerInnen, selbstverständlich alle in blau gekleidet, präsentierten ein buntes Programm von Madrigalen bis zu modernen Popsongs.

Der Liebste ist zur Zeit zuhause, denn er hat einen Bandscheibenvorfall. Die Schmerzen hat er schon seit unserem Urlaub. In den letzten Wochen musste ich ihn viel herumkutschieren zu Arztterminen und Physiotherapiesitzungen. Kann sein, dass er operiert werden muss.

Gestern hatte ich einen Termin zur Zahnreinigung. Ich finde diese Reinigung immer ziemlich unangenehm, habe aber jetzt nach einem Jahr gedacht, ich muss das mal wieder machen. Diesmal schmerzte ein Zahnhals, so dass ich immer wieder jammerte.

In der letzten Zeit war es ungewöhnlich kühl für Mai. Nachdem gestern die letzte Eisheilige war, hoffe ich auf wärmere Temperaturen für die nächsten Tage. Meine selbstgezogenen Tomatenpflanzen am Küchenfenster sind längst keine Babys mehr und sollten ausgepflanzt werden.

Heute hatte der Liebste einen Arzttermin im Schweizer Nachbarstädchen Kreuzlingen. In der Wartezeit war ich zum ersten Mal in der Brocki (Brockenhaus), was so etwas wie ein Second-Hand-Laden ist, nur das es hier alles gibt, von Kleidung über Gebrauchsgegenstände, Küchengerätschaften, Werkzeug, Spielsachen bis zu Möbeln. Genial, nur leider ist die riesige alte Halle unbeheizt. Solch einen Laden kannte ich bisher nur aus Schweden.

Heute Nachmittag war ich mit der Naturkindergruppe auf der Wiese und die Sonne schien endlich wieder. Wir streiften durchs hohe Gras und schauten, was im Mai so wächst und blüht. Wir sammelten Wildkräuter für Tee. Die Kinder füllten sich die Kräuter (Schafgabe, Brennnessel, Wiesensalbei, Rotklee- und Gänseblümchenblüten) gleich auf der Wiese in große Teefilter. Zurück in der Schule wurden die in Tassen mit heißem Wasser übergossen und etwa 10 Minuten ziehen gelassen. Schon alleine die Farbe, grün oder eher gelblich war beeindruckend. Alle Kinder waren begeistert vom Geschmack des Tees, den wir dann draußen im sonnigen Schulgarten tranken. Eine Erstklässlerin schrieb sich sogar gleich das "Rezept" auf:-)


1 Kommentar:

  1. Was für ein toller Tee, den hätte ich auch sehr gerne gekostet, aber ich habe es nicht weit, die Kämpe ist übersät mit Wildblumen, ich sollte mich aufmachen *lach*
    Weniger schön und schmerzhaft, ich höre es immer wieder, wenn es einer ist, der Bandscheibenvorfall, ich wünsche deinem Mann einen guten Weg, vielleicht sogar den alternativen ohne OP. in ganz Deutschland gibt es die "Schön-Kliniken" - sie haben einen guten Ruf, bezüglich Rücken.
    Auch für dich Gina, viel Kraft, deinen Liebsten zu fahren u.u.u., es wird gut werden.
    Viele Grüße - hier scheint leider nicht die Sonne, es ist kalt und hin und wieder Regen.....allmählich reicht es.....
    Rhododendron - Azaleen - alles wird "Matsche", aber....sie blühen bei dieser Witterung um die "Wette"
    *rena*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!