Dienstag, 19. Dezember 2017

Weihnachtsschlitten

Es war immer schon ein Traum von mir. Aber hier am Bodensee hätte ich es nicht für möglich gehalten. 

Als wir gestern wach wurden, war draußen alles dick verschneit. Als die Schulkinder freudestrahlend das Haus verließen, beschlossen die Große, der Liebste und ich, unseren Christbaum zu Fuß und auf dem Schlitten zu holen. 

Rasch in warme Sachen geschlüpft und die Schneestiefel hervorgeholt und es ging los. Über unsere noch nicht geräumte Straße und weiter über verschneite Felder und Wiesen stapften wir durch die weiße Pracht.

Die Winterlandschaft war traumhaft schön und trug nur gedämpfte Farben, Abstufungen von Grau und Weiß. Um uns herrschte Stille, zu hören war nur das Knarzen des Schnees bei jedem Schritt. 

Auf dem abseits gelegenen Hof trugen die zum Verkauf stehenden Tannenbäume ein Winterkleid und "unser" am Vortag ausgewählter Baum stand zum Glück noch dort. Wir schnallten die Tanne auf unseren Schlitten und traten mit der kostbaren Ladung den Rückweg an.

Ein bisschen fühlte ich mich wie anno dazumal, zurückversetzt in eine andere Zeit oder vielleicht wie in einen Urlaub in Skandinavien. Und ich musste an die zauberhafte Dezemberpostkarte von Elsa Beskow denken. 

Ein richtiges Wintermärchen. Schade nur, dass unser Jüngster dieses Erlebnis versäumt hat.









Kommentare:

  1. Muss " romantisch" heißen...
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Oh,wie schön. Ich möchte auch so viel Schnee, bitte.
    Genieße das tolle Winterwetter.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Den Christbaum mit dem Schlitten holen... jaaaa... das steckt auch in mir dieser Traum. Wie schön, dass du dieses Bild nun nicht nur als Foto gespeichert hast, sondern auch als reale Erinnerung.
    Leibe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich. Wir haben schon soooo lange keinen Schnee mehr gehabt, deshalb genießt es!! Ich musste bei deinen Fotos an meine Kindheit denken, damals schneite es immer im Winter, auch in HH.
    LG Papatya

    AntwortenLöschen
  5. Oh schön. Was für ein tolles Erlebnis.

    Der Schnee hier bei uns taut leider mittlerweile. Aber wir haben letztes Wochenende unseren Baum mit den Kindern geholt. Zwar mit Auto, aber selbst ausgesucht und gesägt, der Nikolaus versteckte sich auch noch im tief verschneiten Christbaum-Wald und meine Kleine stapfte singend der großen Schwester hinterher "Wir stapfen durch den Wald, wir stapfen durch den Wald und suchen einen Tannenbaum den Weihnachten ist bald"

    Dieser Augenblick zählt ganz sicher zu meinen Glücksmomenten in diesem Jahr.

    Ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen frohe Weihnachten!

    Mach weiter so mit deinem tollen Blog!

    Liebste Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!