Montag, 2. Oktober 2017

Erntedank

Der Erntedank-Tag verwöhnt uns, entgegen der Vorhersage, mit Sonnenschein.

Während der Liebste mit den Kindern im Haus noch etwas sauber macht, besuche ich vormittags den Gottesdienst zu Erntedank. Die Kirche ist mit Sonnenblumen und Herbstastern schön geschmückt. Vorne stehen viele bunte von den Besuchern mitgebrachte Erntekörbe, die zu Anfang gesegnet werden. Der Pfarrer betont in der Begrüßung, dass wir an Erntedank für alles Gute danken, was wir erfahren und erleben.

Nach den ersten beiden Liedern begleite ich die Kinder (und teilweise Eltern) in das Pfarrheim, wo wir einen speziell auf Kinder ausgerichteten Gottesdienst feiern. Zum Dankesagen basteln die Kinder bunte Blumen aus Tonpapierstreifen.

































Zum Nachmittag bekommen wir Besuch von einem Kollegenehepaar des Liebsten. 
Ich decke den Tisch mit dem niegelnagelneuen CAMPAGNA- Geschirr von Casagent, um das ich im Lieblingsladen schon häufig herumgeschlichen bin und uns nun zum Herbst endlich gekauft habe. CAMPAGNA ist wunderschöne handgemachte Keramik aus Italien. Ich habe den Farbton GREIGE ausgewählt, eine warmes Beige-Braun, das sich mit allen Herbst-Farben prima kombinieren lässt. 

Zusammen mit bordeaufarbenen  Tischläufern aus Leinen (von Proflax) und Kerzen in Bordeaux sowie schlichten beigefarbenen Servietten (ebenfalls Proflax) sieht das Geschirr auf dem Holz des Tisches schlicht und natürlich aus, ganz wie ich es mag. Als Deko verwende ich zum ersten Mal die roten Zieräpfel von unserem Baum. 
Bei Kaffee und Tee, Lieblingskuchen (Apple-Pie und Käsekuchen) und netter Unterhaltung haben wir miteinander einen schönen gemütlichen Nachmittag.










Kommentare:

  1. Was haben wir es doch gut,
    Bei all der Erntefülle hier fallen mir immer sehr deine gebackenen Sonntagskuchen auf,so lecker und liebevoll für alle angeboten....Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  2. Ein herbstlich bunter Post. Danke fürs Teilen. Mmmmhhh.... und so lecker die Kuchen.
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Sie haben immer wunderschön gedeckte Tische und scheinen eine Unzahl an verschiedenem Geschirr zu besitzen.Für jede Jahreszeit ein anderes. Ich besitze leider nur eins , finde schönes Geschirr einfach zu teuer und habe über die Jahre gelernt mich mit wenigen Dingen zufrieden zu geben..Nette Grüße an den schönen Bodensee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich umgebe mich gerne mit Dingen, die mir gefallen:-) Dabei ist mir Wertigkeit ganz wichtig, dass wir lange Freude an den Sachen haben. Deshalb kaufe ich auch nicht aufs Geradewohl sondern überlegt. Anders ist es bei mir bei Kleidung, da gebe ich wenig Geld aus und schätze gebrauchte Sachen aus dem Second-Hand-Laden.

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!