Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ab in die Steinzeit

  
Seinen Geburtstag hat der kleine Bruder schon im Juni in Ligurien gefeiert. Dann hatten wir immer wieder Sommertermine und irgendwie haben wir es nicht geschafft, die Feier mit seinen Freunden nachzuholen. Wir haben ihn auf nach den Sommerferien vertröstet und dann war er am geplanten Termin krank und beim nächsten Termin regnete es.

Am Sonntag war es nun endlich soweit, wir haben eine Steinzeit-Party gefeiert. Ich wollte unbedingt outdoor und um dem Ganzen einen Rahmen zu geben, haben wir uns für einen Steinzeit- Geburtstag entscheiden. Mit dem informativen WAS ist WAS- Buch Steinzeit - Die Zähmung des Feuers* haben wir uns auf das Thema eingestimmt. Steinzeitwissen für Kinder findet ihr z.B. auch dort.


EINLADUNG

Die Einladung haben wir einfach mit wasserfestem Stift auf flache Steine geschrieben. Schnell gemacht, aber effektvoll.






 
ESSEN

Nachmittags gab es Blaubeermuffins nach diesem Rezept und welche mit eingebackenen Käfern (ähm Schokostücken). 
Außerdem Haselnusskuchen aus der Steinzeit, gebacken in Blättern (vom Apfelbaum). Die Anleitung dazu habe ich dort entdeckt. 

Das Essen hatten wir im Garten auf Treibholz- Brettern auf einen Stoff mit Tierfelldruck, den ich als Reststück reduziert ergattert hatte, arrangiert. Die Kinder lagerten auf Fellen drumherum.
 

































Abends gab es Wüstchen und Stockbrot überm Feuer, dazu Gemüsesticks.


ABLAUF

Um 15:30 Uhr stürmte eine wilde Meute Urmenschen Vierklässler unseren Garten. Da war hatte Sonne gerade erst den zähen Bodenseenebel aufgelöst.
Nach der Begrüßung und dem Auspacken der Geschenke gab es ein Festgelage auf dem Rasen. Dann ging es direkt aus dem Garten mitten durch das angrenzende Maisfeld in die "Wildnis".
Unterwegs galt es, an fünf Stationen gemeinsam Bewährungsproben oder Prüfungen zu bestehen.




Steinzeit- Ketten:
Perlen von abgesägten Stücken eines Rentiergeweihes (bei Ebay gekauft) glattschmirgeln und auf Lederschnüre (Bastelladen) fädeln  und mit Schiebeknoten (Anleitung z.B. dort) verschließen.
 
  
Speerwerfen (mit und ohne Speerschleuder)
im Wald zu zweit Tierspuren suchen  
gemeinsam einen Unterschlupf bauen 
Vorbereiten von Stöcken zum Stockbrot grillen
 

 
Nach jeder bestandenen Prüfung gab es eine Belohnung.
Das was ein Steinzeit- Sammler im Herbst so in der Natur findet:
Auf der Wiese Würmer*, im Gebüsch Beeren*, und im Wald Pilze
(als Süßigkeiten).
 




Auf der Streuobstwiese brannte schon ein FEUER, dass der Liebste in einer Erdkuhle vorbereitet hatte. Schön wäre es auch gewesen, mit den Kindern das Feuer mit Steinzeitmethoden anzuzünden, dafür reichte uns aber die Zeit nicht.

Nachher haben wir noch STEINZEIT- SPIELE angeboten. Die Kinder hatten aber auch so ihren Spaß, durch ein benachbartes Maisfeld zu schlüpfen und Verstecken zu spielen.

SPIELE:

Neandertaler Lauf
Steinzeit- Tennis
Mammut- Rennnen (Anleitung jeweils da)
Steinzeit- Quiz (1, 2, oder 3) z.B. von dort
Wer bin ich- Spiel (jedes Kind bekommt einen Zettel auf den Rücken geklebt und muss die anderen befragen, um herauszufinden, welche Person es ist z.B. Jäger, Sammler, Fischer, Koch, Werkzeugmacher, Wasserträger, Korbmacher, Bootsbauer) 

Weitere Ideensammlung: Hier und da
  



Zum Abschluss hatte das Geburtstagskind sich eine FACKELWANDERUNG über die stockdunklen Wiesen und Felder rund um den Ort gewünscht.
Wir hatten diese Wachsfackeln *, die mit einer Brenndauer von etwa 1 Stunde für uns perfekt waren.
Zwischendurch haben wir TIERSTIMMEN von nachtaktiven Tieren vom Handy abgespielt und die Kinder raten lassen.




* Amazon- Partner- Link

verlinkt bei Creadienstag, Naturdonnerstag und Grünzeug


Kommentare:

  1. Das ist eine sehr gute und kreative Idee, die Kinder haben sicher viel Spaß gehabt.
    Als unsere Kinder noch klein waren, haben wir auch immer solche Geburtstage gefeiert. Damals waren Piraten ganz hoch im Kurs, jedenfalls bei unseren Kindern. Die ganzen verschiedenen Spiele haben immer viel Spaß gemacht.
    Aber so eine Steinzeitparty ist eine super Idee und mal was ganz anderes.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. das klingt nach einem wunderschönen Kinderfest!
    LIEBE GRÚSSE Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ab in die Steinzeit, das hat mir echt gleich gefallen allein in der Überschrift, dann die einladenden Steine und ich dachte mir,
    da wäre ich auch gerne mit dabei gewesen!
    Ein super schöne Idee und Umsetzung. Da waren bestimmt lauter erüllte
    Kinderherzen...
    Danke fürs Teil geben!
    Liebe Grüße schickt
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja absolut faszinierend. Und es hat sicher Groß und Klein gut gefallen.Ich bin schon vom Angucken und Lesen total begeistert.
    Liebe Grüße
    Elke
    ______________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  5. Cool! :-) Voll das Erlebnis für die Kinder.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...