Mittwoch, 25. Oktober 2017

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!


Am Samstag ist es soweit, mit Beginn der Herbstferien treten wir die lange Reise nach Berlin an. Wir werden mit dem Zug fahren, knapp neun Stunden dauert die Fahrt. 

Wir haben beschlossen, dass der Jüngste mitreisen darf. Sein Opa kann ihn nun leider nicht betreuen. Und weil die Große sich auch auf ihren Bruder freut und für ihn solch eine Reise ebenso spannend ist wie für uns, darf er uns jetzt also begleiten. Das Tochterkind hat leider andere Pläne für die Ferien und bleibt hier.

In der letzten Tagen gab es noch einige Unklarheiten wegen des über Ameropa als Paket mit der Bahnfahrt gebuchten Hotels. Bei einem sicherheitshalber getätigten Anruf im Hotel erfuhr ich, dass die Buchung kein Beistellbett für den Jüngsten beinhaltet. Deshalb mussten wir leider ein Alternativangebot annehmen, das ECONTEL in Charlottenburg. Heute haben wir endlich unsere Reiseunterlagen erhalten. 
 
Nun freuen wir uns sehr auf das Wiedersehen mit unserer Großen und sind schon ganz gespannt auf die Hauptstadt. Wenn ihr Tipps habt, was wir mit Kind und Teenie unbedingt in Berlin anschauen oder besichtigen sollten, oder sonstige Ideen und Empfehlungen für uns habt, wäre das ganz toll!

In Berlin war ich bisher nur einmal. Im Herbst 1987, vor ziemlich genau 30 Jahren (!), reiste ich bei einer Klassenfahrt in die noch geteilte Hauptstadt. Hier habe ich schon mal meine wenigen Berlin- Erinnerungen aufgeschrieben.

Zur Vorbereitung und um die lange Zugfahrt zu gestalten, habe ich für den kleinen Bruder zwei Kinderbücher gekauft: Berlins Geschichte für Kinder* und Fritzi war dabei: Eine WENDEWUNDERGESCHICHTE*. 
Und Millie in Berlin habe ich noch in unserem Bücherregal entdeckt, das kommt auch mit. Zusätzlich möchte ich als Zeitvertreib, neben Malsaschen auch DVD´s und Kopfhörer einpacken.






























* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ich persönlich finde Berlin vom Wasser aus besonders sehenswert. Wir haben vor einigen Jahren eine Bootsfahrt von Neukölln, wo wir im Estrel-Hotel waren, gemacht, die ging 4 Stunden und man sah die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive, also die Seiten wo man sonst nicht reinschauen kann als vom Wasser aus. Es war spannend, gut unterhaltend und Verpflegung, wenn man wollte gab es auch an Bord. ich wünsche Euch einen tollen Aufenthalt in der Hauptstadt.

    Liebe Grüße Burgi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gina,
    bei deiner Überschrift musste ich an unsere Berlin Reise letztes Jahr genau zu dieser Zeit denken (ich hatte es genau so wie du betitelt ;)
    Berlin ist wirklich eine tolle Stadt, auch mit Kindern. Meinem Sohn gefiel am meisten das Aquarium und die Besichtigung des Reichstagskuppels. Zufällig sind wir in die Buslinie 100 eingestiegen und haben eine kostenlose Stadttour gemacht - würde ich euch sehr empfehlen, weil man mit dem Doppeldecker alles von ober gut überblicken kann. Ganz viel Spaß wünsche ich euch und bin auf deinen Bericht gespannt.
    Liebe Grüße
    Papatya

    AntwortenLöschen
  3. Hach, Berlin, ich will wieder hin! Unbedingt anschauen: die Gedenkstaette Berliner Mauer und das Reichstagsgebaeude, ganz besonders die Kuppel des Bundestags. Das Gebaeude ist von innen spektakulaer, die Aussicht ebenso. Gute Reise und viel Spass!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen aus dem Rheinland,
    ja, Berlin........immer eine Reise wert - ich könnte ALLES empfehlen einschließlich Charlottenburg - Potsdam usw. ja, perfekt ist eine Fahrt vom Wasser aus -
    Einen wunderschönen Aufenthalt in unserer Hauptstadt
    liebe Grüße *rena*

    AntwortenLöschen
  5. In Erich Kästners "Emil und die Detektive" reist Emil auch nach Berlin...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gina, da wirst du Augen machen. Berlin hat sich wahnsinnig verändert. Auf jeden Fall die Buslinie 100 nehmen. Billiger bekommt man keine Stadtrundfahrten. Für die Reichtagskuppel muss man sich inzwischen vorher anmelden. Also direkt am ersten Tag anmelden. Brandenburgetor, Reichstag ... Einfach zu Fuß ablaufen. Dann sieht man auch das Metallband im Asphalt. Dies zeigt an, wo früher die Mauer stand. Checkpoint Charly ist auch sehenswert. Eventuell auch das Museum dort. Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Spaß. Grüße vom Untersee :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gina,
    für uns Hamburger waren immer wieder zwei Museen von den Kindern gewünscht:
    Das Deutsche Technikmuseum ist luftig und bietet viele interessante Exponate, dazu speziell für Kinder das Science Center Spectrum bei denen physikalische Phänomene mit Mitmach-Experimenten erklärt werden.
    Das Naturkundemuseum ist großartig: besonders die Dinoausstellung im alten Museumsgebäude ist was für Groß und Klein und sieht ein bisschen aus wie im Film "Nachts im Museum".
    Die Linie 100 wurde mehrfach erwähnt - das war immer unsere Ruhepause.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Huhu
    euch eine wunderschöne Reise

    die Reichstagskuppel unbedingt im Vorfeld von daheim aus resrvieren, sonst gibt es unter Umständen ein böses Erwachen vor Ort...
    Bootsfahrt
    Hackesche Höfe
    Tiergarten
    Friedrichstadtpalast auch unsere 12-jährige war schwer beeindruckt
    LG CeebeeTuT

    AntwortenLöschen
  9. bei RitterSport können die kids auf Voranmeldung selber ihre Schokolade kreieren

    karls farm, immer ein Erlebnis, nicht direkt in Berlin, aber soooooooo toll!!
    http://www.karls.de/elstal.html

    viel Spass

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...