Mittwoch, 16. August 2017

Die Sache mit dem Reiseziel

Lange war nicht klar, wo wir dieses Jahr einen Teil der Sommerferien verbringen werden. Eigentlich sollten könnten wir ja hier am See bleiben, wohnen wir doch da, wo viele andere Urlaub machen, haben den See sozusagen vor der Haustüre, die Hügel und Wälder drumherum und die Berge in Reichweite. Wir haben es gut hier, trotzdem zieht es uns ín die Ferne.

Die Wünsche alle Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen,  wird vor allem mit älter werdenen Kinder immer schwieriger. Toll ist es aber trotzdem, wenn sie noch mit in den Urlaub fahren. Jedes Familienmitglied hatte an den Sommerurlaub unterschiedliche Ansprüche, trotzdem haben wir einen gemeinsamem Nenner gefunden.

Der Liebste wäre gerne wieder wie in den Pfingstferien in den Süden gefahren. Er ist aber auch mit England einverstanden, denn er spricht hervorragend Englisch, trink sehr gerne englischen Tee und war schonmal in seiner Studentenzeit in Oxford und London.

Mich dagegen zieht es unbedingt wieder in den Norden und ans Meer.  Im Sommer kann ich die Hitze immer schlechter vertragen, ich brauche Wind und Weite um mich herum. Sehr gerne wäre ich wieder nach Schweden oder in ein anderes Skandinavisches Land gereist. Aber England, wo ich zuletzt vor Jahrzehnten während eines Schüleraustausches war und dann nochmal, als ich den Liebsten in Oxford besucht habe, war für mich ein Kompromiss.

Die Große war noch nie in England und wünschte sich deshalb dorthin zu reisen. Sie hat nun ein Jahr British literature and culture studiert und freut sich besonders darauf, die Sprache zu hören und ihre Wunschorte zu besuchen.

Das Tochterkind war mit England auch einverstanden, obwohl oder weil sie vor knapp drei Jahren dort war. Sie möchte sich während des Urlaubs tatsächlich mit ihrer englischen Austauschschülerin in London treffen. Wichtig ist für sie, unterwegs ein Zimmer für sich zu haben, ohne den "nervigen" kleinen Bruder.

Nur unser Jüngster ist, was die Wahl des Urlaubsortes betrifft, noch sehr flexibel. Er möchte ans Meer, wäre aber auch gerne hier geblieben, Hauptsache alle sind zusammen.


England, wir kommen!  

Kommentare:

  1. Guten morgen
    und wohin zieht es euch dann? Wir sind gerade auf den Scillys. Davor waren wir in Penzance und wenn die Zeit hier hm ist geht es nach St. Ives. Es ist ein Traum hier und das Wetter gar nicht mal so schlecht, so dass wir auch schon im Meer baden konnten und einen halben Tag am Strand verbracht haben.
    Liebe Grüße CeebeeTuT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Scillys, wie cool! Wir sind erst in Deal(Kent),
      dann in Flushing(Falmouth) und dann noch in London.
      Wünsche euch noch eine tolle Zeit in England! LG Gina

      Löschen
  2. Bin gespannt, wo ihr dann landen werdet.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina, ich lese hier schon lange mit und freue mich immer sehr über Deine Beiträge. Wir wohnen in Kent und sind lustigerweise am Bodensee, während ihr nach England kommt. Ihr habt bestimmt schon viele Tipps und Pläne, aber falls es Euch interessiert: Meine Kinder sind in einem ähnlichen Alter wie der kleine Bruder und das Tochterkind. Nach den Erfahrungen die wir gemacht haben, würde es sich in Kent auf jeden Fall lohnen nach Canterbury zu gehen, das Dover castle ist besonders für Kinder schön. In Broadstairs und im nahegelegenen Joss Bay gibt es schöne Strände. In Folkestone gibt es am Strand einen Park mit öffentlicher Grillstelle (sehr selten in England) und Abenteuerspielplatz. Er heisst 'the lower Leas Coastal Park'.
    In Falmouth kenne ich mich leider nicht aus. In London würde ich unbedingt die öffentlichen Museen empfehlen, die alle kostenlos zu besuchen sind. Unser Lieblingsmuseum ist das British Museum, aber auch das Tate Modern, Science Museum und Natural History Museum sind super. Es lohnt sich immer an der Information nach 'kids activities' zu fragen. Es gibt z.B. Rucksäcke mit Aktivitäten zu den Ausstellungen die die Kinder beim Rundgang mitnehmen dürfen und nachher einfach wieder abgeben. Ich weiß, Du hattest nicht nach Tipps gefragt, und hoffe es stört Dich nicht, dass ich sie hier einfach reinstelle. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!