Montag, 3. März 2014

Türen und Fenster in Konstanz [Zeig uns deine Stadt]
Teil 2

Und hier nun nach den Türen noch ein paar eindrucksvolle Fenster aus der Konstanzer Altstadt:

Die schlichten Fenster des am Obermarkt gelegenen Hauses „Zum Hohen Hafen“(1420) sind eingebettet in bunte Wandmalereien aus der Jahrhundertwendezeit, die u.a. Ereignisse vom Konstanzer Konzil zeigen.  



Die Fassade des Rathauses wurde 1593 im venezianischen Renaissance-Stil umgebaut. Sie ist komplett mit historischen Fresken von 1864 bemalt, die Szenen und Personen aus der Stadtgeschichte darstellen.


























Im ebenfalls sehenswerten Innenhof des Rathauses haben die Fenster Butzenscheiben.



Das an der Zollernstraße/Hohenhausgasse gelegene "Hohe Haus" ist ein repräsentatives Bürgerhaus, das 1294 erbaut wurde. Die Fassadenmalereien von 1935 stellen Szenen vom mittelalterlichen Fischmarkt und eine Hochzeitsgesellschaft dar.



Schöne Erkerfenster finden sich einige in der Altstadt z.B. diese hier:



























Das Konstanzer Münster besitzt eine beeindruckende Vielfalt an Glasmalerei aus dem 19. Jahrhundert. Acht verschiedene Werkstätten schufen damals die neugotischen Farbfenster anstelle der barocken Blankverglasung. Hier eine kleine Auswahl:



Während der ältere Südflügel des Münsters (links) simplere Doppelfenster mit einfachen Vierpassmotiven besitzt, sind die Fenster des jüngeren Ostflügels (rechts) viel aufwändiger gestaltet und die Form variiert von Fenster zu Fenster.

Quelle: Wikipedia





Einfach und unscheinbar kommen dagegen die Fenster des Rheintorturms daher. Dieses im 13.–15. Jahrhundert erbaute Stadttor bildete früher den einzigen Zugang zur Stadt von Norden her über den Rhein. Damals lief eine hölzerne Rheinbrücke direkt auf das Tor zu. 




Recht ähnlich sind die Fenster im Fachwerk des Schnetztores. Das im 14./15.Jahrhundert errichtetes Stadttor an der Hauptstraße nach Süden ist als Baudenkmal von nationaler Bedeutung eingestuft. Vom Rheintorturm verlief quer durch die Stadt der Hauptverkehrsweg, um beim Schnetztor zu enden.



Da wir nun bei den beiden Stadttoren angekommen sind, höre ich auf, es gäbe natürlich noch viel mehr interessante Fenster (und Türen) zu zeigen. Ich hoffe der kleine Stadtrundgang durch Konstanz hat euch gefallen. Alle weiteren TeilnehmeInnen findet ihr dort!





Kommentare:

  1. Kein Scherz, das schaut sich ja wie ein verdammt nettes Fleckchen Erde an!!!
    Wunderbar!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. liebe gina, ich war zwar bis vor ein paar jahren oft in konstanz - aber so einen stadtrundgang hab ich anscheinend nie gemacht...zumindest hab ich diese feinen hingucker nicht (bewußt) wahrgenommen. schön habt ihr's! lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. So schön!
    Ich freu mich - auch dank deiner immer-wieder-Einblicke - schon sehr auf Koblenz und Mainau, wo wir heuer hinfahren wollen.

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Den Innenhof des Konstanzer Rathauses hab ich auch schon fotografiert. :-)
    Du zeigst uns wieder eine schöne Sammlung an Bildern.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Oh in deinen Fotos kann man so schön schwelgen :-)
    Konstanz hat einfach wunderschöne Ecken !
    Ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den tollen Einblick in eine wunderbare Ecke Konstanz´s. Ich finde deine Einblicke immer recht interessant, weiter so.

    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...