Mittwoch, 19. Februar 2014

Türen und Fenster in Konstanz [Zeig uns deine Stadt] Teil1

In der Reihe "Zeig uns deine Stadt" geht es im Februar weiter mit Fenster und Türen.  
Ich habe das Thema gesplittet und zeige euch heute erstmal ein paar Türen aus der Konstanzer Altstadt. 
Beginnen wir mit den beiden größten Türen. Es sind die mit Holzschnitzereien (von 1470) verzierten Türen des Hauptportals des Konstanzer Münsters. Jede der 4m hohen Türen ist in zehn Bildfelder unterteilt. Sie stellen das Leben Jesu in 20 Stationen dar, beginnend mit der Verkündigung Mariens in der linken unteren Ecke der linken Tür, endend mit Himmelfahrt Christi, dem Pfingstfest und dem Tod Mariens rechts oben auf der rechten Tür. Über beiden Türen zeigen halbkreisförmige Reliefs Brustbilder der Heiligen Konrad (links) und Pelagius (rechts):




























Und hier sind die beiden Seitenportale des Münsters:




Besonders gut gefällt mir das Tor in der Zollernstrasse 10, was nur bedingt damit zuzsammenhängt, dass es in meinen Lieblingsladen führt:-)



Auch recht kunstvoll gestaltet ist der Eingang zum Notariat, das wir vor Kurzem auch von innen kennengelernt haben:


 
Diese Türen zieren das alte Rathaus, dass aus dem ehemaligen Zunfthaus der Leinweber (16. Jh.) und dem dahinter gelegenen Haus „Zum Thurgau“ besteht. Es ist heute noch Sitz des Oberbürgermeisters und Teilen der Stadtverwaltung:









Hier seht ihr drei hölzerne Portale: Stefanskirche, Haus Zum Vorderen Tanz und Kloster Zoffingen: 



Zum Schluss noch ein paar bunt zusammengewürfelte Türen aus der Niederburg, dem ältesten Teil Konstanz:



     
Ich hoffe der kleine Streifzug durch Konstanz hat euch gefallen. Und demnächst geht`s hier weiter mit den Fenstern:-) Alle anderen TeilnehmeInnen findet ihr dort!


Kommentare:

  1. Liebe Gina!
    Wow, warst du fleißig beim Türenfinden und -fotographieren! Da ist ja eine hübsche Sammlung zusammengekommen. Wunderhübsch auch das Krokusse-Meer im Blog-Kopf.
    Herzliche Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hey Gina,
    ich liebe alte Türen und deine Tour durch Konstanz hat mir
    sehr gut gefallen. Ich muss schnellstmöglich hin zum Selbergucken!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina,
    das sind aber schöne Einblicke.
    Auf diese Art durch die "eigene" Stadt zu gehen, hat einen großen Reiz..
    Das ist wie ein Stück Alltagsurlaub und tut sooo gut, gerade im Winter.
    Deinen Lieblingsladen würde ich wohl auch gern mal besuchen ;o)
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Ah, solch alte und schöne Türen haben einen besonderen Reiz, wie ich finde. Und deine Sammlung gefällt mir sehr gut. Und das Projekt hört sich interessant an. Da geht man doch gleich mit ganz anderen Augen durch seine Heimatstadt, oder nicht?
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe schon gehört, das Konstanz schön sein soll, definitiv hat´s hübsche Türen und Tore.

    Nana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...