Sonntag, 19. Januar 2014

Sonntagsfreude

Diese Woche kam ein Paket aus Italien hier an. Spannend für die Kinder, die nicht wussten, was darin war. Zum Vorschein kam der bestellte Wasserkocher, den wir nach langem Suchen (lieben Dank an Maike von Froh und Bunt für den Tipp!) endlich gefunden haben. Ein kleines Schrittchen hin zu einem umweltbewussteren Leben.

Wasserkochen ohne Kunststoff ist heute meine Sonntagsfreude.




























    
Nach einer Idee von Maria von Kreativberg: Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bilder, Worte, Gedanken, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind.

Weitere Sonntagsfreudensammler findet ihr dort!



Kommentare:

  1. Wow, ein sehr edles Teil hat da ein neues Zuhause gefunden!
    Habt ihr jetzt tatsächlich so viel Schnee, wie auf deinem wunderbaren Header-Bild? Ich kanns kaum glauben! In Wien hatten wir heute 13!! Grad, von Schnee keine Rede :-(
    Einen schönen Sonntag noch, viel Vergnügen beim Teewasser kochen,
    Liebe Grüße Babsy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babsy, wir haben bisher am Bodensee kein bischen Schnee, dieses Bild habe ich zwischen den Jahren in der Schweiz (Luftlinie ca. 60 km Enfernung) aufgenommen, als wir den Laternliweg (http://bodenseewellen.blogspot.de/2013/12/sonntagsfreuden-abendromantik-im-schnee.html) gewandert sind:-)
      Liebe Grüße,
      Gina

      Löschen
  2. Liebe Gina, das klingt nach herrlichen Teezeremonien... viel MontagsbisSonntagsfreude beim Genießen und ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina,
    ein toller Tip, mit dem umweltfreundlichem Wasserkocher und formschön ist er auch ! Wäre auch was für uns Teetrinker ! Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ist ja toll, dass ihr ihn nun auch habt! :-)
    Also mir bzw. uns gefällt er wirklich gut und auch bei uns ist es ein kleines Schrittchen...und diese Woche haben ein paar wenige Plastikteile aus der Küche Platz gemacht für Glas und Porzellan...
    LG und eine gute Woche dir!
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gina,
    mir gefällt vor allem, dass das topmoderne Teil die Form eines guten alten Flötenkessels hat.
    Viel Spaß beim Teetrinken ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. wow, der sieht ja mal toll aus! (; muss zwar noch ein bisschen sparen dafür, aber dafür das wir dann demnächst plastikfrei Wasser kochen können, werd ich das jetzt fleißig tun! danke euch, für den Tipp! bin begeistert! (;

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gina,
    wußte gar nicht, dass es diese Teile noch gibt. Aber die neuen sind echt edel anzusehen, viel Freude beim Teetrinken.

    Schönen Gruß an den Bodensee
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Schade nur, dass der Griff, der Deckelknauf und die Basis aus Plastik sind. Holz saehe viel besser aus und waere auch umweltfreundlicher.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das sieht toll aus. Wir haben einen ganz "normalen" Teekessel, aber bräuchten wir einen Wasserkocher wär das wirklich ein spitzen Modell. Toll!

    AntwortenLöschen
  10. Da hätttest du gar nicht auf Italien ausweichen müssen, von Severin gibt es eine günstige Variante, die ist auch komplett aus Edelstahl und hat nur Deckel und Griff aus Kunststoff, wie bei dir jetzt auch. Kostet gerade mal 1/3 von deinem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, nur hat der von Severin einen eingebauten Wasserstandsanzeiger aus Kunststoff, mit dem das Wasser in Berührung kommt.

      Löschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...