Sonntag, 27. Dezember 2015

Unser Weihnachtsfest

Wunderbar entspannt und mit vielen Herzhüpfer-Momenten haben wir Weihnachten gefeiert. Schön dass uns dieses Jahr noch ein "3. Feiertag" und ein Weihnachtsvollmond geschenkt wurde. 

Den Baum hatte ich am Tag vor Heiligabend zusammen mit der großen Tochter eher dezent in Rot-Weiß geschmückt, viele bunte Basteleien der Kinder blieben diesesmal in der Kiste. Und der kleine Bruder hatte unter dem Baum die Ostheimer-Krippe aufgebaut.
Für die nachmittäglichen Teestündchen hatte ich diesesmal eine Linzer Torte gebacken, außerdem waren selbstgemachter Stollen und ein paar Kekssorten da.



Am 24. entdeckten wir morgens auf dem Feld hinterm Haus zwei Rostgänse
Nach dem Frühstück musste erstmal noch eine ganze Ladung Gebrannter Mandeln bei Nachbarn, Freunden und Bekannten verteilt werden. Aber auch Zeit für einen Kaffeeschwatz bei den Nachbarn nahm ich mir.
Zwischen Aufräumen und Saubermachen bereiteten wir den Katoffelsalat für unser Abendessen zu und deckten den Tisch festlich.



























Gemeinsam besuchten wir den Familiengottesdienst, der bereits um 15:00 begann. Der kleine Bruder spielte beim Krippenspiel einen Hirten. Als wir anschließend am Grab unserer Besonderen Tochter ein Licht anzündeten, war der See und das gegenüberliegende Ufer zartrosa gefärbt.




























Zuhause entzündeten wir drinnen und draußen alle Kerzen und Lichter und genossen dann das vorbereitete Abendessen.
Pünktlich zur Heiligen Nacht waren unsere Barbara-Zweige erblüht.





























Ziemlich lange und immer wieder reihum öffneten wir dann bedächtig die Geschenke. Keines der Kinder war mehr besonders ungeduldig, ja die größeren zögerten das Auspacken sogar heraus. 
Der kleine Bruder hatte mir für sein Geschenk eine Verpackung zum Kurbeln gebaut. 

Die beiden Jüngsten wunderten sich nicht schlecht, als sie die bereits bekannten Legotechnik-Packungen mit neuen Anleitungen auspackten. In den Weihnachtstagen wurden dann die neuen Varianten aufgebaut. Dabei waren die neuen CD-Spieler bereits oft im Einsatz, der kleine Bruder mag auch die "coole Musik" aus dem Radio.
Der Liebste hatte mir das Material für ein Holzregal im Dachspitz geschenkt. Das hat er in den Feiertagen montiert und ich habe meine Stoffe sortiert und darin eingeräumt (zeige ich demnächst).






verlinkt bei Lottas Weihnachtsbaum-Sammlung 

Kommentare:

  1. Wunderschöne stimmige Bilder! Ich weiß gar nicht, wo ich mit meiner Begeisterung anfangen soll! Bei der alten Kredenz? Oder doch bei eurem einladenden Hauseingangsbereich? Alles passt einfach wunderbar zusammen.
    Euer heiliger Abend klingt sehr gemütlich und gelungen!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  2. Schön steht er da euer Christbaum. Liebevoll geschmückt und spiegelt sich im Fenster. Geschenke gehören bei uns zu Weihnachten auch einfach dazu.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles sehr gemütlich aus. Habt eine gute Zeit zwischen den Jahren!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht wunderschön bei euch aus. Alles mit viel Liebe gemacht, das spürt man.
    Herzliche Grüsse sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gina, das klingt nach wunderschönen und stimmigen Weihnachtsfeiertagen mit deinen Lieben. Das freut mich für euch. Du erzählst auch immer so wunderbar, als wär man selbst dabei gewesen und die Bilder verbreiten Harmonie. Ich wünsch euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und freu mich dich 2016 wieder zu lesen.

    Bussal aus dem Ländle

    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...