Dienstag, 5. Mai 2015

Hebammenunterstützung

Zum heutigen Internationalen Hebammentag haben besorgte Eltern eine Petition gestartet, um sich für die Hebammen einzusetzen. Die Petition richtet sich an die Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenkassen.

Ab Juli 2016 wird es keine Haftpflichtversicherung mehr für freiberufliche Hebammen geben. Es steht eine dramatische Entwicklung bevor. Wegen der Pläne der gesetzlichen Krankenkassen werden weiterhin zahlreiche Hebammen ihren Beruf aufgeben. Immer mehr Frauen finden bereits heute keine Hebamme für die Vorsorge und Betreuung im Wochenbett. Hebammen fehlen auch in Kliniken, wo längst nicht mehr alle freien Stellen besetzt werden können.

Damit wird nicht nur den Hebammen ihre Existenz genommen, sondern auch den Eltern die freie Wahl des Geburtsortes ihrer Kinder. Auch werden Mütter dann nicht mehr in den Genuss der Schwangerschafts- und Wochenbettbetreuung bei sich zu Hause kommen. Weder Beleghebammen, noch außerklinische Geburten werden möglich sein.
Die Begleitung durch eine Hebamme, egal an welchem Geburtsort, ist aber Voraussetzung für eine sichere und selbstbestimmte Geburt. Ziel der Elternproteste ist die Kostenübernahme für Hebammen unabhängig vom Geburtsort und Geburtstermin.

Machst du mit? Klick hier! Dankeschön!

Mehr über die Initiatoren dieser Petition und ihre Motivation diese Petition zu starten, erfährst du dort!

Wissenswertes zur aktuellen Situation zum Nachlesen:
Der Blog von Hebamme Anja Constance Gaca
Wirtschaftliche Abläufe bestimmen Klinikroutinen
Wissenswertes über die natürliche Geburt
Qualitätsberichte zur Außerklinischen Geburt
Pressemitteilung des GKV

Meine eigenen Erfahrungen habe ich dort mal aufgeschrieben.


1 Kommentar:

  1. Noch so ein Herzensthema...ich hab wieder unterschrieben, ich schaff aber nicht mehr.Neben Raif Badawi hält mich momentan das Geschehen um den 1. und den 2. Weltkrieg dermaßen gefangen, dass ich nicht mehr viel Elan habe. Umso wichtiger, dass du dich dafür einsetzt!
    Danke & Liebe Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...