Mittwoch, 19. Oktober 2016

Kastanienbasteln mit kleinen Kindern

Der kleine Bruder bringt gerade täglich Kastanien vom Schulweg mit nach Hause. Klar, dass damit dann auch gebastelt wird.

Von Jako-o durften wir dazu den Kastanienbohrer testen.



Der funktioniert so: 
Die Kastanie (sie sollte möglichst frisch sein) wird in den Halter eingeschraubt und bekommt damit den nötigen Halt. Dann gibt es ganz verschiedene Löcher im Gehäuse, durch die der Bohrer eingeführt werden kann, je nachdem, wo das Loch angebracht werden soll. So kann man beispielsweise für Streichholzbeine, und -arme seitlich bohren, während für Kastanienketten von unten gebohrt wird.
Der Handbohrer ist schön groß und lässt sich von Kinderhänden gut anpacken. 

Der Jako-o- Kastanienbohrer ist ideal für Kinder, der Bohrer kann nicht mehr abrutschen, das beugt der Verletzungsgefahr vor. Wir finden ihn klasse

Er wird von Jako-o empfohlen ab 5 Jahren, ich denke, er ist mit Hilfe auch schon für jüngere Kinder geeignet.

Übrigens lässt sich das Häuschen auch prima zum Nüsseknacken einsetzten, ganz einfach und ungefährlich!
 


Danke an die Firma Jako-o, dass wir testen durften!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!