Donnerstag, 22. Juni 2017

⚓️ 10 ⚓️ Ahoi!

Im Urlaub haben wir den Geburtstag des kleinen Bruders gefeiert. 10 Jahre ist nun schon.

Selbstverständlich durfte er sich wünschen, wie er seinen besonderen Tag verbringen wollte. Auf dem Tisch kamen neben Strandholz die Faltboote von seiner Kommunion zum Einsatz. Nach einem leckeren Frühstück durfte unser Star Wars- Fan seine Geschenke auspacken. Zumindest die kleinen, zuhause bekam er dann noch einen Roller.

Nachher wollte das Geburtstagskind gleich in den Pool, wen wunderts. Später bekam er dann Pfannkuchen und Eis. Der Tag verging mit Spielen am und im Wasser, Faulenzen, Lesen und Filmschauen. 

Abends aßen wir zusammen in einer Pizzeria in Garlenda. Die Bedienung dort sprach kein Englisch, da konnte ich endlich mal mein Italienisch anwenden:-)

Zurück beim Ferienhaus beobachteten wir auf der Terrasse die vielen Glühwürmchen. Mit seiner Leuchtknete schaffte der kleine Bruder welche anzulocken. Wie schade, dass wir hier bei uns keine Glühwürmchen im Garten haben.









































Dienstag, 20. Juni 2017

Flügge

Seit unserer Rückkehr aus dem Urlaub haben wir mit Freude die jungen Kohlmeisen vor unserem Fenster beobachten können. 

Sofort nach dem Ausräumen der Nisthöhle* damals nach dem Tod der winzigen Blaumeisen, war sie von einem Kohlmeisenpaar bezogen worden.

Die Babymeisen waren nun schon richtig groß und hatten die typische Zeichnung am Gefieder. Sie zeigten sich oft am Einflugsloch und bettelten dort um Nahrung. Eines war beonders keck und munter und traute sich immer weiter heraus und schaute neugierig in eine ihm fremde Welt. Herrlich!
 
Gestern versuchten die Eltern die Jungen herauszulocken, in dem sie mit Nahrung auf dem Dach der Höhle und im Zweig daneben hockten. Und innerhalb des gestrigen Tages sind nun alle Vögeljunge ausgeflogen. Beim ersten konnten wir das gut mitverfolgen. Sie sind flügge geworden.

Und den Kater hatte ich zu ihrer Sicherheit ausnahmsweise mal lange im Bett der kleinen Bruders schlafen lassen. 




* Amazon Partner- Link

Montag, 19. Juni 2017

An der Riviera delle Palme

Die Palmenriviera (italienisch: Riviera delle Palme) ist der ligurische Küstenabschnitt der Riveria di Ponente, der sich von Varazza östlich der Provinzhauptstadt Savona bis nach Laiguelia erstreckt.
Die Palmenriviera besitzt weite Sandstrände im Wechsel mit Felsküstenabschnitten. Die Hügellandschaft des Binnenlandes kommt bis auf wenige hundert Meter an das Ligurische Meer heran.

Die Landschaft ist wirklich toll. Die Palmem an den langen Strandpromenaden vermitteln Lebensgefühl und Urlaubsfeeling schlechthin. Das hat auch uns sehr gut gefallen. Manche Orte haben da viel investiert. An der Küste hat uns gestört, dass sich Badeanstalt an Badeanstalt reiht und öffentlich zugängliche Strände, insbesondere Sandstrände, sehr rar sind.

Die pittoresken Altstädte mit ihren schattigen engen Gassen laden zum Bummeln und Besichtigen ein, was allerdings für Kinder eher weniger spannnend ist. "Das sieht doch alles gleich aus" bekamen wir bald zu hören.Besichtigt haben wir die Altstadt von Alassio, Noli und Sportona und unser kleines Straßendorf Garlenda. Auch haben wir einen Abstecher an die Riviera dei Fiori nach Imperia unternommen. Und natürlich standen die Grotten von Toirano und das Dörfchen Toirano auf unserem Programm. 






































































Sonntag, 18. Juni 2017

Zurück aus Ligurien

Gestern Abend sind wir gut wieder am Bodensee angekommen. 

Wir haben eine späte Pfingstferienwoche an der Palmenriviera in Ligurien verbracht. Diesesmal hat uns auch die große Tochter begleiten können, das war besonders schön. 
Wir hatten ein richtig tolles Ferienhaus in Garlenda, in der Nähe des Golfplatzes in der Hügeln der Seealpen gelegen mit Blick auf die Landschaft. Das Haus hatte ich schon vor über einem Jahr gebucht, weil es mich ansprach und wir noch eine Vorsaison- Preis bekommen hatten. 
 
Das Haus war sehr wertig eingerichtet und bot viel Platz zum Entspannen, Spielen, Lesen, Relaxen, Kochen, Essen, Feiern... Es gab mehrere Terrassen auf verschiedenen Ebenen und der eigene Salzwasser- Pool nur für uns war einfach klasse und wurde von uns allen, besonders von den Kindern, sehr viel genutzt. Auf den Terrassen verströmten Jasminhecken einen betörenden Duft, üppige Orleanderbüsche, Lavendel und ein Erdbeerbaum begeisterten uns.
 
Die späten Pfingstferien brachten es mit sich, dass es in Italien schon recht warm war. Wir hatten einen bewölkten Tag mit abendlichem Gewitter, ansonsten durchgehend blauen Himmel mit Temperaturen um 3o°C.

Abends kühlte es zum Glück noch schön ab. Und mit der Dämmerung begann das Froschkonzert ringsum und viele Glühwürmchen saßen in den Hecken und erfreuten uns. Einmal sahen wir den fast vollen Mond hinter den ligurischen Hügeln aufgehen. Aus dieser Oase zu Ausflügen loszukommen, war, auch aufgrund der Wärme, ganz schön schwierig und nicht immer wollten alle Kids mit. Trotzdem haben wir einiges unternommen, davon berichte ich hier in den nächsten Tagen. 
 






































































































































 
verlinkt bei "Bunt ist die Welt"

Freitag, 16. Juni 2017

Dieser Moment...


Ein Foto, keine Worte, ein Moment der Woche eingefangen.
Ein einfacher oder besonderer Moment, den ich festhalten, genießen und erinnern will. 



























Mittwoch, 14. Juni 2017

Wild- und Freizeitpark Allensbach

Eingebettet in eine der schönsten Naturlandschaften am Bodensee, dem Bodanrück, verspricht der Wild- und Freizeitpark in der Nähe von Allensbach Naturerlebnis und Freizeitspaß für die ganze Familie. 

Wir besuchen den Park ganz gerne und waren dort auch schon zur Feier eines Kindergeburtstages oder mit unseren Gästen.
 
In der 75 Hektar großen Parkanlage gibt es so einiges:
300 europäische Wildtiere in großen Freigehegen laden zum Entdecken und Beobachten ein. Da sind z. B. Wisente, Braunbären, Dam- und Rotwild, Schwarzwild, Steinwild, Fasanen und Pfaue. Außerdem gibt es einen Streichelzoo und eine Falknerei.
Ein großer Aktivspielplatz mit Trampolinen und Hüpfkissen, einer Riesenrutsche, Seilbahn und Karussells, Klettercamp und Kleinkinderbereich bietet für jedes Alter etwas.
Eine kleine Eisenbahn dreht ihre Runde durch den Park und bietet die Möglichkeit sich ganz gemütlich eine ersten Überblick zu verschaffen. Neben der Gastronomie ist auch für Rastplätze mit Grillstellen ist gesorgt. 

Mit seiner schönen Kombination aus Naturerlebnis und Spielspaß ist der Wild- und Freizeitpark Allensbach ein empfehlenswertes Ausflugsziel.


























































Montag, 12. Juni 2017

Bussana Vecchia [Urlaub an der Riviera dei Fiori 5]

Während unseres Urlaubs an der Rivíera dei Fiori im Mai letzten Jahres haben wir Bussana Vecchia erkundet. 
Auf einem Ausläufer der Seealpen trohnt das Dörfchen, dessen leere Fensteröffnungen und bröckelde Fassaden beim Näherkommen auf ein Geisterdorf schließen lassen.


























Die mittelalterliche Ortschaft mit einer Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde durch ein Erdbeben, dass die Region um Genua und Sanremo im Jahr 1887 erschütterte, weitgehend zerstört.  

Die Überlebenden lebten einige Jahre in Hütten, die sie vor dem Dorf errichteten. Im Jahr 1894 wurde die Siedlung aufgegeben, weiter unten im Tal entstand das heutige Bussana (Nuova) als Ortsteil von Sanremo.

Nach Ende des 2. Weltkrieges nutzten Wanderarbeiter aus Süditalien die verfallenen Häuser der Geisterstadt als Unterkunft. Die italienischen Behörden ließen die Siedlung in den 1950er Jahren räumen und versuchten die Häuser durch weitere Zerstörung unbewohnbar zu machen. 

Seit den 1960er Jahren wird sie illegal von internationalen Künstlern besiedelt, die die Häuser restaurierten und Wasserversorgungs- und Abwassersysteme errichteten. 
Aufgrund der ungeklärten Verhältnisse ordneten die Behörden im Jahr 1969 erneut die Räumung an und verlangten einen Rückbau in den vorherigen Zustand. Allerdings wurde das wegen des Widerstandes der Bewohner nicht ausgeführt.
 
Heute gibt es in Bussana Vecchia Künstlerateliers, Geschäfte, Restaurants und Bars. Eine Geisterstadt, die von Mensch und Natur teilweise zurückerobert wurde.























































































Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...