Montag, 27. Juni 2016

Schneller Tortenboden

Ich liebe Erdbeerkuchen. Ein Rezept für einen leckeren und super schnellgemachten Tortenboden habe ich bei Alltagsbunt entdeckt und nun schon mehrfach ausprobiert.
Ich habe das Rezept ein bisschen abgewandelt und für uns angepasst und nun wandert es in unsere Lieblingsrezeptesammlung.
(Danke Claudia!) 




Zutaten: (für eine 26er Tortenbodenform)
  • 3 Eier
  • 6 leicht gehäufte EL Zucker
  • 6 leicht gehäufte EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
Für die Form:
  •  Butter
  •  gemahlene Mandeln  

So wird' s gemacht:
  • Eine Tortenbodenform mit Butter einreiben und mit gemahlenen Mandeln bestreuen, so löst sich der Boden später leichter von der Form.
  • Backofen vorheizen (Umluft 160° C)
  • Die Eier mit dem Mixer kräftig aufschlagen, dann den Zucker einrieseln lassenund unterrühren
  • Mehl mit Backpulver vermischen und vorsichtig unter die Masse mengen
  • Den Teig in die Backform schütten und ca. 18 Minuten backen
  • Auf dem Kopf auf ein Kuchengitter stürzen und noch warm aus der Form nehmen.






Dann, falls gewünscht, Vanillepudding daraufsteichen und die Erdbeeren auflegen, Tortenguss darübergeben und genießen, hmmmh!
 
Der Tortenboden kann natürlich auch mit anderem frischen Obst belegt werden z.B. mit Johannisbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren.

Kommentare:

  1. Das Rezept ist schon notiert. Die Variante mit dem Pudding lieben wir auch sehr.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gina,
    wie schön, dass ich dich inspirieren konnte ♥
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Gerade jetzt ausprobiert ... Ich habe 2 Böden gebacken jeweils in einer 18er Form ... der Teig ist sehr gut geworden. Die Höhe der Böden bei dieser Art ist effektiv 3 cm

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!