Dienstag, 25. April 2017

Erstkommunion- Wochenende

Am Samstag war es endlich soweit, der kleine Bruder hatte seinen großen Tag, er empfing zum ersten Mal die Kommunion und wurde gefeiert. Ein Meilenstein in seinem Leben.
  
Das Wetter war eher bescheiden, aber es blieb trocken und war nicht mehr so kühl, wie in den Tagen davor.

Der kleine Bruder war beim Anziehen des Gewandes nicht begeistert, entspannte sich aber, als er auf den Weg ein anderen Jungen traf, der auch mit Kutte unterwegs war.
Um 10:30 Uhr trafen sich die Kommunionkinder mit uns GruppeleiterInnen zu einem letzten gemeinsamen Lied und einer kleinen Besinnung.

Alle zehn Kinder trugen Gewänder, was sehr schön einheitlich aussah. Sie zogen dann in einer langen Prozession unter der Begleitung des Musikvereins mit dem Pfarrer und den Ministranten in die festlich geschmückte Kirche ein. Alle Bänke waren randvoll besetzt.

Der kleine Bruder durfte mit ein paar Sätzen alle Gäste in der Kirche begrüßen, was er ganz souverän schaffte, hach.



Zu Anfang wurde eines der Kommunionkinder getauft. Der schön gestaltete Gottesdienst stand unter dem Motto "Gottes Nähe spüren, mit Jesus in einem Boot". Das Gottesdienstheftchen hatte ich mit dem Liebsten zusammen erstellt. Ausgewählt worden waren vor allem Lieder, die die Kinder gut kannten. Die Kinder saßen und standen um den Altar herum und genossen ihren Gottesdienst und den besonderen Moment der ersten Kommunion. Während des Gottesdienstes durfte jedes Kind ein Fotoplakat präsentieren, auf dem es in einer Situation zu sehen war, in dem es sich Jesus an seiner Seite wünscht.

Nach dem Gottesdienst wurde dann noch viele Fotos gemacht, anschließend fuhren wir zum Mittagessen ins Ufer 39.
Ich hatte die Tischdeko mit Vergissmeinnicht, gefalteten Papierschiffchen und Namensfischen dabei und verteilte sie rasch noch auf dem Tisch, in der Mitte standen die Kommunionkerze und auch die Taufkerze vom kleinen Bruder.








  
Ein Teil der Gäste unternahm nach dem Essen einen Spaziergang am See entlang zurück nach Hause. 
Dort bereiteten wir Kaffee, Tee und ein Kuchenbuffet vor und bauten den Geschenketisch auf. Der kleine Bruder war schon ganz gespannt darauf, nach dem Kaffeetrinken durfte er die mit viel Liebe ausgesuchten großen und kleinen Geschenke endlich auspacken:
Eine Kamera*, ein Fernglas*, eine Armbanduhr*, ein ferngesteuertes Boot* und eine mit Edelsteinen gefüllte Schatzkiste*
Außerdem bekam der kleine Star Wars- Fan eine  Star Wars R2-D2 Eieruhr* und Star Wars Lego, ein Abonement von Weite Welt, dem Kindermagazin der Steyler Missionare, die Bücher Hallo, ist da jemand?*, Die Weltreligionen - Kindern erklärt*, Mitläufer in der Westentasche und ein Erstkommunion-Quiz*, sowie Geldgeschenke und etwas Süßes.

Abends besuchten wir mit dem kleinen Bruder und einem Teil seiner Gäste die Dankandacht. Anschließend wurden dann gleich die Gewänder wieder zurückgegeben.









Am Sonntag Mittag mussten die meisten Gäste leider schon wieder abreisen. Der kleine Bruder testete nachmittags mit seinem Papa das ferngesteuetes Boot auf dem See und ich unternahm mit meiner Mama einen schönen Spaziergang über die Felder und Streuobstwiesen.

Gestern hat hier die Schule wieder begonnen, die letzten Gäste sind nun abgereist und das Haus ist wieder aufgeräumt. Die Kommunionkinder hatten an diesem Montag noch schulfrei und gemeinsam mit ein paar Eltern haben sie einen Ausflug unternommen. Dazu demnächst mehr.


* Amazon- Partner- Link

Kommentare:

  1. :-) Wunderschön!
    Am vergangenen Sonntag war hier im Nachbarsdorf auch die erste Heilige Kommunion und der Sohn meiner Freundin kam in einer anderen Gemeinde auch zur Kommunion. Sie hatten dasselbe Thema wie ihr ;-)
    Du hast alles wunderschön gestaltet. Ich bin ja schon ein wenig aufgeregt. Meine Große im Moment noch nicht. In unserem Dorf findet die Kommunion nun am Sonntag statt. Es sind nur 3 Kinder und die Mamas sind ganz schön gefordert ;-) Bin gerade dabei, das Liedblatt noch zu perfektionieren und die Lesekarten auszudrucken. So, gutes Stichwort: Ich muss weiter machen!
    Liebe Grüße an den Bodensee
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich, dass der "kleine Bruder" so einen lichtvollen Festtag hatte!
    Ich wünsche ihm nachträglich alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön! Solche Feste sind immer etwas ganz Besonderes und tragen lange weiter. Vielen lieben Dank fürs Teilhaben-Lassen.
    Viele liebe Grüße, alles Liebe und Gottes Segen.
    Herzlichst, Heike

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass Du uns an all der schönen Gestaltung teilnehmen lässt. Da kommen bei mir viele schöne Erinnerungen auf. Im letzten Jahr haben wir die die 1. hl. Kommunion des ersten Enkels gefeiert. Ich freue mich über jedes Kind, das so liebevoll in die Familie eingebettet ist.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...