Sonntag, 17. Januar 2016

Fotowalk am See

Am Samstag Vormittag habe ich an einem Fotowalk teilgenommen.

Bei einem Fotowalk treffen sich fotografiebegeisterte Menschen, um zu Fuß entlang einer bestimmten Strecke zusammen fotografische Motive zu suchen und umzusetzen. Dabei stehen der Austausch und die gegenseitige Hilfestellung beim Fotografieren im Mittelpunkt. Der Fotowalk kann helfen, die eigenen Fotografie-Kenntnisse zu verbessern und Neues zu lernen. Häufig werden Fotowalks von Fotografievereinen veranstaltet und von erfahrenen Fotografen begleitet.

Als ich davon gelesen hatte, fand ich die Idee spannend, deshalb hatte ich mich sofort angemeldet. Und ich hatte Glück und bekam die Zusage. Veranstaltet wurde der Fotowalk vom Südkurier.
Die Gruppe von 15 bunt zusammengewürfelten Hobbyfotografen wurde begleitet vom Überlinger Berufsfotografen Achim Mende. Viele seiner Fotos vom Bodensee kann man dort anschauen.

In der Nacht davor hatte es zum ersten Mal richtig geschneit, beste Bedingungen also, um schöne und eindrucksvolle Bilder zum Thema Winter zu erstellen.
Bei dichtem Flockenwirbel trafen wir uns in einem kleinen Wäldchen am See, warm und wetterfest eingepackt und mit Kameras ausgerüstet.
Nach einer Vorstellungsrunde machten wir dann dort gleich die ersten Fotos. Noch war der Schnee unberührt und ganz frisch.
Das dichte Schneetreiben, das wie eine graue Wand vor dem See lag, war allerdings anfangs eine ziemliche Herausforderung.




































Zwischendrin wurde es dann tatsächlich heller, erfrischendes Himmelsblau und die Sonne kamen hervor. Zusammen mit dem noch frischen unberührten Schnee konnten die Bedingungen nun nicht optimaler sein.

Unterwegs wurden immer wieder kleine Pausen eingelegt, bei dem Herr Mende uns etwas über geeignete Motive und deren Umsetzung erläuterte oder bei denen die TeilnehmerInnen ihre Fragen stellen konnten und Tipps und Hilfestellung bekamen.
Aber auch der Austausch über unsere persönliche Motivation am Fotografieren kamen nicht zu kurz.
Der Weg führte immer an der Seestraße entlang Richtung der Konstanzer Altstadt. Dann ging es über die Rheinbrücke durch den Stadtgarten bis zum Konzil.










































































































verlinkt bei Lottas Winterzeit


Kommentare:

  1. Mein Gott, wohnst du in einer begnadeten Gegend!
    Toll, die Fotos mit den Menschen im Schnee!
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotomotive! Das Wetter war ja wie dafür gemacht.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Schneeee!!! Habt ihr es gut, wir warten immer noch, aber vielleicht wird es diese Woche schneien.
    Deine Fotos sind wunderbar. Besonders das 8. Foto gefällt mir sehr gut, aber auch die leeren Bänke in weiß gehüllt sehen toll aus.
    Liebe Grüße
    Papatya

    AntwortenLöschen
  4. Was fuer herrliche Fotos! Einfach grossartig!

    Gruessle aus Uebersee von Gundy

    AntwortenLöschen
  5. Toll, danke für die tollen Bilder aus meiner Uni-Stadt.

    Gruß Caro

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grüsse von einer verschneiten Mit-Walkerin, die gerade sehr gestaunt hat, welch unterschiedliche und schöne Motive in dieser kurzen Zeit entstanden sind! Und dass Du mich noch fotografiert hast, während ich die zwei anderen Hübschen aufgenommen habe... prustkicherlach!!

    Allzeit gutes Fotolicht wünscht Dir
    Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...