Samstag, 13. August 2022

12 von 12 im August

Eintrag enthält Werbung

Wir sind im Ferienmodus und ich weiß oft gar nicht mehr, welches Datum gerade ist. Prompt habe ich daher am Vormittag das Fotomachen für 12 von 12 vergesssen. Los geht´s deshalb erst mit unserem Ausflug, denn dabei sind gaaanz viele Bilder entstanden.☺ Wir verbringen diese Sommerferien zuhause, machen als quasi Urlaub am Bodensee. Bei dem perfekten Sommerwetter unternehmen wir viele tolle Ausflüge rund um den See.

Nach dem späten Frühstück verabschieden wir unser Maikind, das seit Sonntag bei uns war. Wir packen und fahren dann mit dem Auto am Schweizer Ufer des Sees entlang. Vor genau einem Jahr sind wir bei einem Ausflug auf die Niedere im Bregenzer Wald auch hier gefahren. Diesmal biegen wir in Richtung St.Gallen ab. Von der schönen Stadt sehen wir heute leider wenig, denn wir haben eine Verabredung im Historischen und Völkerkundemuseum. Das St. Galler Wappentier ist dort oft präsent:
















Das Museum ist sehr interessant und bietet auch einige interaktive Stationen für Kinder und Jugendliche. Und es gibt sogar ein eigenes Kindermuseum unterm Dach. Dazu ein anderes Mal mehr. Am Schluss drehten wir noch eine Runde durch die aktuelle Sonderausstellung 50 Jahre Mummenschanz. Sie gefällt uns richtig gut und wir hätten gerne noch mehr Zeit dafür gehabt. 

Als das Museum um 17Uhr schließt, fahren wir ins Appenzeller Land. Einmal im Monat werden Vollmondfahrten auf den Hohen Kasten angeboten. Das nutzen wir, um den Abend auf dem Berg zu erleben. Mit der Seilbahn fahren wir gemütlich in acht Minuten von Brülisau direkt auf 1794 m ü. M. Das ist der Blick aus der Seilbahn (boah, so saubere Scheiben habe ich noch nicht erlebt :-)



Oben genießen wir den Blick Richtung Österreicher und Liechtensteiner Alpen mit dem Alpenrhein.














Der Alpenrhein führt nur noch wenig Wasser, man erkennt trockene Flächen.














Und vom Sämtisersee im Alpstein ist fast nichts mehr zu sehen.






Wir werden von einer Alpendohle sowie einer Alpenbraunelle beobachtet

... während wir auf einer Bank zu Abend essen. Ich hatte am Vorabend Falafel und Dip dafür vorbereitet.













Wir frieren und unternehmen eine kleine Wanderung. Wir steigen seitlich ab und gehen dann unterhalb der hohen Felswand entlang. Hier im Windschatten ist es mit der Sonne sehr angenehm. Genau über uns fährt die Bergbahn. Und wir können sogar den Bodensee sehen.














Dann geht es auf einmal ganz schnell und wir schaffen gerade noch so den Aufstieg, bevor die Sonne untergeht.






















Rosa beleuchte Wolken über den Voralberger Bergen verwehren leider den Blick auf den Aufgang des Vollmondes. So genießen wir den Ausblick mit dem Abendrot bis zum Bodensee. Es ist windig und kühl.

Und hier noch ein Bonusbild: Immer noch leuchtet der Himmel, als wir gegen 22 Uhr alleine mit der Bahn durch die Dunkelheit hinabschweben. Auf der Heimfahrt begleitet uns dann der Vollmond.














Noch mehr Tageseinblicke gibt es drüben bei Caro

3 Kommentare:

  1. Danke für den Beitrag und die wunderschönen Fotos. Das Foto vom Sämtisersee ist allerdings erschreckend. Ich kam vor drei Jahren auf einer Wanderung am See vorbei und träume seither davon, ein paar Tage in diesem Gebiet zu verbringen. Werde aber wohl warten, bis der See wieder voll ist...

    AntwortenLöschen
  2. *DANKE*, dir Gina
    jeder neue Tag so dein 12tel ist wie ein neuer Anfang - ich konnte Landstriche erleben, die ich nicht kannte....herrlich!! Dazu den Paraglyder erinnerte mich an meine Zeit....hui wie lang ist das schon her....erst geschnuppert, dann nicht mehr losgekommen***
    Erschreckend der ausgetrocknete See - der Rhein hier, hat noch eine Tiefe von 31 cm......und in Emmerich geht gar nichts mehr 24 cm....
    Viele schöne Ferientage, Gina für dich und deine Familie.....habt eine schöne Zeit.
    herzliche Grüße aus dem heißen *Dorf* rena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina,
    was für tolle Fotos.
    Besonders die Letzten.
    Dieser 12. war ein so schöner Tag.
    Claudiagruß
    ... von der, die zwar woanders, aber unter dem selben Vollmond stand...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Dankeschön!