Donnerstag, 19. November 2015

Nachts im Wunderland

Nach einer zauberhaften abendlichen Hafenrundfahrt, erlebten wir Ende August zusammen eine unvergesslichen nächtlichen Besuch im Miniatur Wunderland. Wir konnten in Ruhe und ohne großes Gedränge durch die Anlage schlendern, die bis 24 Uhr geöffnet hatte.

Das Miniatur Wunderland ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und befindet sich in Hamburgs historischer Speicherstadt.  Auf der 1300 qm großen Anlagenfläche liegen derzeit (Stand September 2015) insgesamt 15,4 Kilometer Gleise im Maßstab 1:87, auf denen 930 digital gesteuerte Züge fahren. Durchs Wasser werden Schiffe handgesteuert.
Laufend kommen neue Abschnitte hinzu. 

Ich selbst bin zwar kein Fan von Modelleisenbahnen, aber beeindruckt von den gelungenen ganz unterschiedlichen Nachbildungen der Landschaften und Städte war ich auch. Ganz besonders gut gefallen hat mir der Skandinavische Teil.  Auch den geschichtliche Teil fand ich sehr interessant.
  
Wir hätten noch mehrere Stunden dort verweilen können.

Hier ein kleiner Ausschnitt:



























1 Kommentar:

  1. Wie toll!
    Ich möchte da auch mal wieder hin!
    Als wir es angeschaut haben, war der Flughafen gerade im Entstehen.
    Ist schon ein paar Jahre her.
    Tolle Bilder hast du gemacht! Danke!
    Liebe Grüße aus meinem Seifengarten,

    Biene

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!