Montag, 30. Juni 2014

So feiert Konstanz [Zeig uns deine Stadt]

Die Shootingqueens möchten im Juni im Rahmen der Aktion "Zeig uns deine Stadt" von uns sehen, wie unsere Stadt feiert.

Tja, gar nicht so einfach. Am liebsten hätte ich dazu Fotos vom Konstanzer Seenachtsfest gezeigt, das aber erst im August stattfindet. Dann hatte ich mich entschlossen, am Wochenende den großen grenzüberschreitenden Flohmarkt zu besuchen, der als einer der schönsten in Europa gilt und zugleich das Konstanzer Bürgerfest schlechthin sein soll. Da hat das Wetter mir aber leider mit Starkregen und Gewitter einen Strich durch die Planung gemacht.

Ich hatte mich aber beim Spiel `Deutschland gegen Ghana´ unter`s Volk gemischt, auch mal ganz interessant, denn das hätte ich sonst wohl nicht gemacht. Das Wetter war herrlich an diesem Abend und die Menschenmassen guter Laune beim Publik Viewing am Hafen und beim Münster. Hier ein paar Bilder:





Sonntag, 29. Juni 2014

Danke, lieber Juni!

Ganz besonders schön in diesem Juni war für uns das Wiedersehen mit meiner in Neuseeland lebenden Schwester, ihrem Mann und der kleinen Tochter. Die kleine L. hatten wir vor drei Jahren als Baby zuletzt gesehen, und es war so beeindruckend, sie mit ihren Cousinen und dem Cousin zusammen spielen zu sehen.
Wir haben ein paar kostbare und fröhliche Tage miteinander verbracht, als sie uns in den Pfingstferien hier am Bodensee besuchten. 












































































 Sonntagsfreuden nach einer Idee von Maria


Kommt gut in die neue Woche!


Samstag, 28. Juni 2014

Schulterblick

Die erste Schulwoche nach den Ferien war gleich wieder vollgepackt mit Terminen, ja der Alltag hat uns wieder.

Hier ein paar Bilder unserer Woche:

Luftschiffhimmel


























Kitabastelei

Sommerpfannkuchen

Gartenfreude



Geburtstagseulen

Holzfassadengrau


Ein Geschenk :-)


Den Luftschiffhimmel schicke ich gleich noch zur samstäglichen Himmelssammlung, dort gibt es noch mehr heiße Luft zu sehen. 
 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Freitag, 27. Juni 2014

Meine Junicollage




        
Die liebe Birgitt sammelt unsere Juni-Collagen dort! Danke dafür!



Dieser Moment ...


Ein Foto, wenige Worte, ein Moment der Woche eingefangen. 
Ein einfacher oder besonderer Moment, den ich festhalten, genießen und erinnern will

Spielen auf dem Baugerüst






Ein Freitagsritual inspiriert von SouleMama


Habt ein schönes Wochenende!


Donnerstag, 26. Juni 2014

In Pisa

An unserem zweiten Urlaubstag in der Toskana sind wir nach Pisa gefahren. Natürlich wollten wir den berühmten Schiefen Turm sehen. Überrascht wurden wir von der, trotz Vorsaison, großen Zahl der Besucher. 
Wir sind auf dem Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder) entlangspaziert, vorbei an unzähligen fotografierbegeisterten Asiaten. Auf dem Platz steht das berühmte Ensemble, bestehend aus dem Baptisterium als größte Taufkirche der Welt, dem Friedhof Camposanto Monumentale und dem kreuzförmigen Dom Santa Maria Assunta mit seinem freistehenden Glockenturm, dem Schiefen Turm. Sie zählen zu den Meisterwerken der mittelalterlichen Architektur und gehören seit 1987 zum UNESCO-Welterbe. Uns alle haben sie sehr beeindruckt.
Besonders genau haben wir uns, neben dem Schiefen Turm, den Dom angeschaut. Von dort haben wir uns, vom Palmsonntagsgottesdienst übriggebliebene, Olivenzweige mitgenommen.

Ein paar Schritte vom Platz der Wunder entfernt, sind wir dann abseits der Touristenströme noch durch die Altstadt zum Fluss Arno gewandert. Pisa ist eine der Städte der Toskana, die recht ursprünglich geblieben sind, mit verwinkelten Gassen, Bars und den typischen im Pisaner Gelb gestrichenen Häusern, die den ehemaligen Reichtum der Stadt noch erahnen lassen. Dort haben wir italienische Pizza auf der Faust genossen und Tauben gefüttert.




























































































































































































Mittwoch, 25. Juni 2014

Mein 12tel Blick im Juni

Regelmäßig einmal im Monat mache ich ein Foto von immer der gleiche Stelle aus, ich werfe einen 12tel Blick.  
Was hat sich auf der Baustelle in einem Monat getan? Der Kran vor dem Haus ist verschwunden, das Dach ist gedeckt und der Carport wurde in der Lücke zum Nachbarn aufgebaut, deshalb ist der Blick zum Feld nun verstellt. 
Für mehr Bilder zum Hausbau geht es hier entlang!


   
Und hier ist die Serie:

 


Alle 12tel Mai-Blicke sammelt Tabea, der Ideengeberin dieser tollen Aktion, dort!



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...