Donnerstag, 26. Juni 2014

In Pisa

An unserem zweiten Urlaubstag in der Toskana sind wir nach Pisa gefahren. Natürlich wollten wir den berühmten Schiefen Turm sehen. Überrascht wurden wir von der, trotz Vorsaison, großen Zahl der Besucher. 
Wir sind auf dem Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder) entlangspaziert, vorbei an unzähligen fotografierbegeisterten Asiaten. Auf dem Platz steht das berühmte Ensemble, bestehend aus dem Baptisterium als größte Taufkirche der Welt, dem Friedhof Camposanto Monumentale und dem kreuzförmigen Dom Santa Maria Assunta mit seinem freistehenden Glockenturm, dem Schiefen Turm. Sie zählen zu den Meisterwerken der mittelalterlichen Architektur und gehören seit 1987 zum UNESCO-Welterbe. Uns alle haben sie sehr beeindruckt.
Besonders genau haben wir uns, neben dem Schiefen Turm, den Dom angeschaut. Von dort haben wir uns, vom Palmsonntagsgottesdienst übriggebliebene, Olivenzweige mitgenommen.

Ein paar Schritte vom Platz der Wunder entfernt, sind wir dann abseits der Touristenströme noch durch die Altstadt zum Fluss Arno gewandert. Pisa ist eine der Städte der Toskana, die recht ursprünglich geblieben sind, mit verwinkelten Gassen, Bars und den typischen im Pisaner Gelb gestrichenen Häusern, die den ehemaligen Reichtum der Stadt noch erahnen lassen. Dort haben wir italienische Pizza auf der Faust genossen und Tauben gefüttert.




























































































































































































Kommentare:

  1. Das sind ja tolle Fotos! Da bekommt man richtig Lust auf Urlaub :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Hach... geliebtes Italien! Traumhaft schöne Bilder zeigst Du da. Und diese Farben *schwärm* Darf ich mal fragen, mit was für einer Kamera Du fotografierst?

    Ganz lieben Gruß
    von Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, schau mal hier habe ich davon erzählt:
      http://bodenseewellen.blogspot.de/2014/01/meine-neue-kamera.html
      :-) Liebe Grüße!

      Löschen
  3. ...und nun ist es an mir, neidisch zu werden.
    Viel zu lang (ca. 25 Jahre?) ist es her, seit ich in der Toscana gewesen bin, Pisa, Siena, Carrara, Florenz, Marina de Pisa und noch einige mehr gesehen habe. Die Erinnerung ist erstaunlich deutlich. Und ich merke: das braucht Wiederholung. ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  4. Da möchte ich auch mal hin.
    Deine Bilder sind super geworden!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. ...so ähnliche Fotos kleben in einem unsere Fotoalben auch, liebe Gina
    aber das ist schon ein paar Jahre her...so schön, mal wieder daran erinnert zu werden und euch durch Pisa zu folgen...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...