Freitag, 24. August 2012

Und sonst so

Während anderswo die Schule schon wieder begonnen hat, haben wir noch gut zwei Wochen Ferien. Die Hitze der letzten Tage hat die Lust auf Aktivitäten stark sinken lassen.
Die Kindertagesstätte des kleinen Bruders hat seit Montag wieder geöffnet und er ging diese Woche vormittags mit Begeisterung wieder hin, obwohl er morgens kaum wachzubekommen war. Nachmittags fand ich es zu heiß im Garten der Kita und wenn wir nicht zum Strand gingen, baute er zuhause am liebsten Höhlen aus allem was er fand. Es ist mir unbegreiflich, wie er es darin bei diesen Temperaturen aushielt :-)    


Seine Schwestern und ich schliefen morgens lang und verbrachten die heißen Tage mit lesen, räumen, Arztterminen, Verabredungen (Jane, die große Tochter) und basteln (z.B. Papier schöpfen).




Zum Abkühlen ging es dann an manchen Nachmittagen an den Lieblings-Bodenseestrand, wo es außer Wasser auch Sand zum Spielen gibt.





 

Mittwoch, 22. August 2012

Gipfelerlebnisse im Toggenburg

Die Churfirsten im schweizerischen Toggenburg waren am Sonntag unser Ziel, die klare Sicht und das schöne Wetter versprachen tolle Aussichten.
Wegen der Hitze haben wir uns eine sehr gemütliche Art des Aufstiegs gegönnt. 

Bildquelle: http://www.bahnbilder.de/name/galerie/kategorie/Schweiz~Standseilbahnen~Sonstige/digitalfotografie/144.html


...und von da aus weiter mit der Luftseibahn auf den Chäserrugg (2262m), den ersten der sieben Churfirsten.

Oben angekommen wanderten wir bei 25°C über Kalkblöcke und Wiesen zum Hinterrugg (2306m).
Dort trafen wir auf Drachenflieger...
...und konnten sie beim Abheben ....
...und Höhe gewinnen beobachten.
Beim Picknick genossen wir die großartige Aussicht.
In der Ferne war sogar der Bodensee zu erkennen.
Unterhalb der steilen Churfirsten liegt der fjordähnliche Walensee.
Auf dem Rückweg Berge so weit das Auge reicht.
Blauer Eisenhut und Disteln säumen den Weg.
In der anderen Richtung folgten wir dem Panorama-Rundweg zum Sechs-Länder-Blick.
Ein Schneefeld sorgte zwischendurch für willkommene Abkühlung, nur der kleine Bruder mochte sie nicht.
Blick Richtung Liechtenstein und Österreich
Rückweg zur Chässerugg Bergstation und dort bergabwärts mit der letzten Seilbahn.
Blick zurück auf die Churfirsten im Abendlicht .Von dieser Seite wirken die sieben Berge wie sanft geneigte grasige Riesen.

Freitag, 17. August 2012

Dieser Moment ...

Nur ein Foto, keine Worte. Ein Augenblick, eingefangen in dieser Woche. 
Zum Innehalten, Genießen und Erinnern.

Idee: Soulemama



Donnerstag, 16. August 2012

Ferienrätsel


                                                          Wo waren wir?

Mittwoch, 15. August 2012

5 - Seenwanderung

Hier ein paar Eindrücke von unserer 5-Seenwanderung am Pizol. Sie gilt als eine der schönsten Panoramawanderungen der Schweiz. Der Weg war anstrengend aber erlebnisreich. Der kleine Bruder (gerade 5 geworden) hat den kompletten Weg alleine bewältigt.

Der steile Aufstieg bei Hitze hat es in sich.
  Verdiente Rast oberhalb des Wildsees (2438m).Von dort aus führt der Blick zum Pizolgletscher, zum Pizolgipfel und den Grauen Hörnern.
Und nach einem kurzen Abstieg gelangt man zum grünlich schimmernden Schottensee.
Weiter gehts den nächsten Berg hinauf.

Gipfelfeeling - auf 2551 m der höchste Punkt der Wanderung. Die Große und kleine Bruder über den Wolken.



Beschwerlicher Abstieg zum Schwarzsee, der weitere Wegverlauf ist schon erkennbar.
Am nächsten Berg zahlreiche alte Steinmanndlis und ...

Blick ins etwas diesige Rheintal.

Die Schatten werden schon länger beim Abstieg zum...

Baschalvasee, dem fünften und letzten See auf 2174 m, der zu einem erfrischenden Fußbad einlädt. Dann folgt der lange Abstieg zur Mittelstation Pardiel auf 1633 m.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...