Dienstag, 22. März 2016

Aus der Osterwerkstatt: Kresse-Hühner

Kennt ihr die? Kresse-Hühner aus Eierkartons sind eine tolle Bastelei für Kinder und als Mitbringsel zum Osterfrühstück oder als Tischdeko zu Ostern prima geeignet.




Ihr benötigt:
leere Eierschachteln
Acrylfarbe
Tonkarton
bunte Federn
kleine Wackelaugen 
saubere Eierschalenhälften
Kressesamen
Pflanzerde oder Watte
außerdem: Schere, Pinsel, Flüssigkleber

Und so wird´s gemacht:
Zuerst wird der Eierkarton entsprechend der Zeichnung mit einer Schere zugeschnitten (ergibt zwei Hühner). Kinder benötigen hierbei Hilfe.
Dann das Teil komplett anmalen und trocknen lassen. Aus Tonkarton Schnabel und Kamm ausschneiden und auf den Körper kleben. Nun noch am Kopf die Augen und hinten innenrein ein paar Federn aufkleben.






















































In die Eierhälften vorsichtig Pflanzerde füllen (oder Watte hineinlegen) und obenauf die Kresse säen. Täglich etwas gießen und wenn die Kresse nach ein paar Tagen sprießt, die Eier auf die Hühner stellen.






























Viel Spaß beim Osterbasteln!


verlinkt bei Creadienstag und Linkyourstuff

Kommentare:

  1. Liebe Gina,
    ja! Kresse ist gerade um Ostern herum immer wieder und überall ein Thema.
    Deine Hühner sind einfach nur schön.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig! Die große Liebe und die kleine Dame haben heute genau diese Hühner gebastelt! Habt eine schöne Osterzeit! Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Idee. Die einfachsten Sachen sind immer die besten.
    Frohe Ostern!
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  4. Gina, ich danke Dir für diese süße Bastelanleitung. Ich brauchte nämlich vom Kindelein gebastelt dringend noch ein kleines Ostergeschenk.
    Der junge Mann wollte erst nicht so recht, aber als ich mit Federn und Wackelaugen um die Kurve kam, war er doch recht motiviert (ich hatte sogar Kressesamen zu Hause!)
    Wir haben nun ein goldenes, ein gelbes, ein grünes :) und ein orangenes Huhn hier stehen - nur die Kresse sollte jetzt bitte, bitte schnell wachsen.
    Liebe Grüße
    Julika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Danke!