Dienstag, 4. Juli 2017

Das Wochenende...

verbrachten wir ruhig und recht entspannt. Gut so, nach dem das letzte Wochenende für mich durch meine Weiterbildungstermine sehr ausgefüllt und auch anstrengend war und auch das nächte wieder mit Weiterbildung belegt ist.

Am Samstag nehmen der Liebste und ich an einer Konzertprobe teil mit Orchester und gefühlten 300 5. und 6 Klässlern, puh. Anschließend erledigen wir noch ein paar Besorgungen in der Stadt. 

Nach einer kleinen Mittagspause arbeite ich im Garten, da ist es schon ganz schön windig. Ich schneide Verwelktes ab, binde einige Rosen auf und spanne Drähte als Kletterhilfe. Insgesamt habe ich jetzt 11 verschiedenen Rosensorten in meinem kleinen Garten und die wachsen gerade ganz toll. Zur Zeit blühen hauptsächlich die roten Rosen, von denen stelle ich ein paar zusamen mit Möhrenblüten in Väschen für unseren Esstisch.

Der Sonntag ist verregnet. 
Der kleine Bruder backt uns zum Frühstück süße Pfannkuchen nach einem Rezept aus seinem Pettersson und Findus Kochbuch. Nachher schreibe ich an meiner Arbeit weiter und der Liebste hat sowieso den ganzen Tag zu arbeiten.
  
Ich probiere ein neues Rezept aus und backe einen Johannisbeer- Schmand- Kuchen, den wir uns nachmittags schmecken lassen. Er ist megalecker und hat das Zeug zum Lieblingskuchen. (Rezept folgt)

Abends backe ich dann nochmal für den kleinen Bruder, der am Montag in der Schule seinen Feriengeburtstag nachfeiert. Weil er sich Zimtschnecken gewünscht hat, bereite ich ein doppeltes Rezept zu und setzte kleine Teigschnecken in Muffinförmchen einfach auf das Blech. Das klapppt prima und ist nachher in der Schule handlich und praktisch zum Austeilen. 




















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...