Donnerstag, 8. Juni 2017

Oh nein!

Schon wieder habe ich mir eine Borreliose zugezogen, zu blöd. Gerade mal sechs Wochen nach meiner ersten Borrelieninfektion.

Vor ein psar Tagen kratzte ich mich am Oberschenkel an einem vermeintlichen Mückenstich ohne danach zu schauen.

Nun hat sich diese Stelle ziemlich schnell zu einem roten Ring entwickelt, der mir bekannt vorkam, obwohl das hellere Innere diesmal viel kleiner ist. Nachdem der Ring sich täglich vergrößerte, wir haben ihn vermessen, war klar, ich muss zum Arzt.

Was tun, wenn die Praxis des Hausarztes aber auch die des Arztes im Nachbarort wegen Pfingsturlaub geschlossen hat? Da hat es doch etwas Gutes, dass mein Arzt gleichzeitig mein Nachbar ist und auf meine vorsichtige Frage, gleich einen Blick auf mein Bein warf und mir ein Rezept schrieb.

Heute habe ich begonnen, ein Antibiotika zu nehmen. Mit Doxycyclin, dem Mittel der Wahl, war ich beim letzten Mal nicht glücklich, denn ich litt unter starker Lichtempfindlichkeit und konnte (selbst mit Sonnenmilch) nicht in die Sonne gehen. Da ich mich in den Ferien aber nicht im Haus verkriechen will, bekam ich nun Amoxicillin verschrieben.

Als Zeckenüberträger habe ja den Nachbarkater in Verdacht, denn er schmiegt sich sehr gerne an meine Beine, wenn er um Futter bettelt.

Auch wenn es nicht schön aussieht, hier ein Foto der etwa 5cm großen Rötung, die heute nun sogar von einem deutlich größeren blassen Kreis umgeben ist:


Kommentare:

  1. So ein sch....... Ihr wolltet doch in Urlaub fahren?
    Alles Gute, auf dass die Medikamente weniger Nebenwirkungen haben und eine Erfolg sind!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. In unserer Gegend wimmelt es vor Zecken. Ich habe mal gelesen, daß Wühlmäuse diese sehr stark verbreiten würden. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gina - du Unglücksrabe!
    Hoffentlich werden dir von der Infektion keine Beschwerden zurückbleiben...
    Zecken sind ja leider überall unterwegs und ich hatte auch schon oft Bisse. Zum Glück bislang ohne ernste Folgen.
    Gute, schnelle Besserung wünsche ich dir.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  4. O je, ganz schnell gute Besserung!!! Bei mir wächst sich so etwas ja gern zusätzlich zum Erysipel aus. Deshalb ist so ein Biss oder Stich immer ein Albtraum für mich und ich, die sonst nur auf Naturheilkunde schwört, habe immer eine Packung vom Arzt vorsorglich verschriebenes Antibiotikum im Haus, weil es dabei recht schnell an die Grenze gehen kann. Toi, toi, toi also, dass das Antibiotikum schnell anschlägt und wenig Nebenwirkungen zeigt.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein, du Arme! Gute Besserung!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, das kann man ja gar nicht gebrauchen. Ich wünsche dir gute Besserung!
    Herzliche Grüße sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein, nicht schon wieder!
    Ich wünsche dir auch, dass du keine Langzeitfolgen davonträgst.
    Ich drück dir die Daumen!
    Gute Besserung!
    Wann fahrt Ihr denn in den Urlaub?
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Erstmal gute Besserung. Die Zecken sind in unserer Gegend leider überall.mir ist gestern eine über die Hand gelaufen. Hat sie nicht überlebt. Nehmen deine Medikamente brav ein lieber zu lange als zu kurz
    Liebe grüße
    Irma

    AntwortenLöschen
  9. Nun sichtbar meine guten Besserungswünsche. Als ich den Post las ging mir ein kalter Schauer den Rücken hinunter. Ein Familienmitglied ist an Borreliose erkrankt! Von Herzen wünschte ich, daß das Antibiotika sofort wirkte -ohne Nebenwirkungen-
    Alles erdenklich Gute Gundy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...