Mittwoch, 22. Februar 2017

Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen ist eine Kombination aus saftigem Käsekuchen und Schokoladenkuchen und hier sehr beliebt.

Auf die Quarkfüllung kommen Streusel aus dem gleichen Teig wie der Boden, einem Knetteig mit Kakaogeschmack, die auf den Kuchen „gezupft“ werden, daher der Name des Kuchens.

Der Zupfkuchen hat seine Herkunft nicht in Russland, sondern in Bielefeld. Seit Anfang der 1990er Jahre bietet die Firma Dr. Oetker eine "Backmischung Russischer Zupfkuchen" an, das Rezept stammt aus einem Rezeptwettbewerb.



 
So mache ich ihn:

Zutaten:

Da mit die Füllung mit 250g Butter zu mastig ist, ersetze ich einen Teil davon durch Sahne. 

für den Teig:
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
30g Kakao
125g Zucker
1 Ei
150g weiche Butter

für die Füllung:

100g Butter
200ml Sahne
500g Magerquark
100g Zucker
etwas Vanille- Extrakt
2 Eier
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver



Zubereitung:

Knetteig:
Mehl mit Kakao und Backpulver mischen. Übrige Zutaten für den Teig und alles mit einem Mixer (Knethaken) zeinem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Kugel formen. Teig in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Min. kalt stellen. 
Boden einer 26er Springform einfetten und knapp die Hälfte des Teiges auf dem Springformboden ausrollen. Vom übrigen Teig knapp die Hälfte zu einer langen Rolle formen, als Rand auf den Teigboden legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht.

Da mit die Füllung mit 250g Butter zu mastig ist, ersetze ich einen Teil davon durch Sahne.
für den Teig:
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
30g Kakao
125g Zucker
1 Ei
150g weiche Butter

für die Füllung:
100g Butter
200ml Sahne
500g Magerquark
100g Zucker
etwas Vanille- Extrakt
2 Eier
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Füllung: 
Die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. 
Quark mit Zucker, Sahne, Vanille, Eiern, Puddingpulver und der zerlassenen Butter mit dem Mixer zu einer einheitlichen Masse verrühren und in die Form gießen. 

Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. 
Im vorgeheizten Ofen bei Ober-/Unterhitze 180°C/ Umluft 160° etwa 60 Min. backen. Anschließend den Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost erkalten lassen.  
Guten Appetit!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...