Freitag, 17. Februar 2017

Letzter Samstag

Das zurückliegende Wochenende war aufregend und wohl auch ziemlich anstrengend, denn am Sonntag Nachmittag bin ich dann kollabiert. Über das Wochenende möchte ich aber trotzdem gerne noch hier berichten. 

Am Samstag treffe ich mit dem kleinen  Bruder und seiner Freundin gegen 9:30Uhr beim Palmenhaus im Paradies, ein. Es ist für mich das erste Mal, dass ich im Rahmen meiner Weiterbildung eine Naturkindergruppe, die BUND-Spechte, begleite. 
Wir Betreuer gehen das Programm nochmal gemeinsam durch, dann trudeln nach und nach die Kinder (3.und 4. Klasse) ein. Nach einer Willkommensrunde werden draußen Gruppenspiele angeboten.
Dann gehen wir ins Palmenhaus und widmen uns spielerisch dem Thema "Fische im Bodensee".


Schwimmblase



   
Nach einer längeren Mittagspause läuft die ganze Gruppe durch die Stadt zum Bodensee- Naturmuseum. 
Dort haben wir eine Führung zum Thema: "Kriegen Enten im Winter kalte Füße?" Anschließend machen die Kinder eine Museumsrallye, die sich mit Fischen und Vögeln am Bodensee beschäftigt und werden dabei von uns Erwachsenen unterstützt. Jeder bekommt hinterher einen kleinen Preis.
Nach einem kurzen Aufenthalt auf dem Spielplatz vor dem Haus, laufen wir zurück zum Palmenhaus, wo die Eltern schon warten.




  
Ich fahre mit den beiden Kindern nach Hause und genieße mit der Familie leckeren Zupfkuchen zum Nachmittagstee. 
Dann müssen wir uns auch schon wieder umziehen, denn wir besuchen den Konstanzer Jazzgipfel. Dort treten die Jazz- Bands der Konstanzer Gymnasien mit vielen jungen Musikern auf und unsere Große spielt (zum Glück immer noch) in ihrer Band Saxophon. Special guest in diesem Jahr ist der Posaunist und Komponist Johannes Lauer, der mit seinen Soli begeistert. 




Kommentare:

  1. das war ja eine aufregende Woche. Sehr toll die Fotos von dem Naturkundetreffen.
    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende
    susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, es wird alles wieder gut....
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Pass auf dich auf!Wie man sieht stresst eben auch positiver Stress.
    Ich hoffe,es geht dir wieder gut.
    Liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...