Samstag, 31. Dezember 2016

❤ Unsere Familienmomente 2016

Am letzten Tag des Jahres habe ich hier, wie auch schon 2012, 2013, 2014 und 2015, besondere Momente zusammengefasst, die wir als Familie zusammen erlebt haben.
   
Das Jahr 2016 war oft aufregend und spannend für uns und immer wieder gab es Herzhüpfer- Momente. 
Wir haben uns endlich unseren großen Traum erfüllt und alle zusammen Urlaub in Schweden gemacht. Und wir konnten schöne Ereignisse feiern: Unsere Große wurde volljährig, schaffte ein glänzendes Abitur und begann ihr Studium.



Im Januar haben wir hohen Besuch und verköstigen eine Sternsinger- Gruppe bei uns.




Zum ersten Mal seit Jahren "verkleiden" wir uns alle zu Fasching, sogar der Liebste lässt sich zu einer Minimal- Version überreden.




Ende Februar wird endlich die Sichtschutzwand im Garten verkleidet. Gefällt uns gut! Und ist mittlerweile schon etwas mit Wildem Wein und einer Rose bewachsen.




Im März besuchen wir einen Baumschnittkurs beim BUND und greifen dann bei unserem Patenbaum erstmals selbst zur Schere.




Im April feiern wir den 18. Geburtstag unserer Großen.




Im Frühling setzen wir ein besonderes Gartenprojekt um, ein Weideniglu, der schon im Sommer ein schönes schattiges Plätzchen zum Relaxen bietet.




Wir packen ein Prüfungskit für unsere Große zu ihren Abi- Prüfungen.




Im Mai freuen wir uns sehr über seltenen Besuch aus Neuseeland




... und verbringen in den Pfingstferien (zum ersten Mal nur zu viert) eine tolle Woche am Meer an der Riviera dei Fiori mit Besichtigung von San Remo und Monacco.




Im Juni begleiten wir bei hochsommerlichen Temperaturen unsere Abiturientin zu ihrem Abiball




Zum Schuljahresende besuchen wir das Klassenfest des Kleinen Bruders mit Verabschiedung seiner ersten Lehrerin, das Schulfest und die Musical- Aufführung seines Schulchores, für die ich mit ein paar anderen Mamas die Kostüme gefertigt hatte.




Im August verbringen wir drei wunderbare Wochen Familienurlaub in Schweden, besichtigen Stockholm und erkunden die Schärenlandschaft. Wir besuchen aber auch Smaland auf den Spuren von Astrid Lindgen, die Küste von Östergotland und den Götakanal.





Im September kümmern wir uns ferienhalber um Nachbarkater Fred, seitdem geht er bei uns ein und aus und hat unsere Herzen erobert.




Ende September besuchen wir seit 12 Jahren endlich unsere alte Heimat, gehen auf alten Wegen und treffen liebe Bekannte wieder. 




Seit November bin ich Tischmutter und bereite den Kleinen Bruder  und die anderen Kinder auf ihre Erstkommunion vor.  




An Heiligabend freuen wir uns miteinander am Krippenspiel, das ich mit den Kindern eingeübt habe und bei dem auch der Kleine Bruder mitwirkt. Wir feiern schon das dritte Weihnachtsfest im neuen Haus.



Von Herzen Danke, liebe Leserinnen und Leser, für eure Begleitung hier an diesem Ort! 💛


💛💚 Tschüss 2016! 💛❤


Freitag, 30. Dezember 2016

Mein 12tel Blick im Dezember

Das Jahr geht zu Ende und damit wird es Zeit, mich von meinem 12tel Blick am "Bubenbad" zu verabschieden. 

Ein wenig Winter habe ich heute dort eingefangen. Anders als die letzten Tage, war es heute hier am See nebelig grau, was mir für meine Aufnahmen sehr entgegen kam. 
Am Strand liegt immer noch viel Eichenlaub, er ist noch etwas breiter geworden und aus der Nähe sieht man, dass er stellenweise mit einer dünnen Eisschicht überzogen ist.































Und hier die vollständige Collage:



Dankeschön an Tabea, der Ideengeberin dieser tollen Aktion!

Dieser Moment ...


Ein Foto, keine Worte, ein Moment der Woche eingefangen. 
Ein einfacher oder besonderer Moment, den ich festhalten, genießen und erinnern will.

Opabesuch 😀


Donnerstag, 29. Dezember 2016

Schwein gehabt

Zum letzten Neujahrsfest hat uns das Tochterkind mit Glücksschweinchen-Muffins überrascht, die sie sich selbst ausgedacht hatte. 

Da die Schweinchen eine coole Idee sind und ganz besonders bei Kindern gut ankommen, habe ich hier mal kurz aufgeschrieben, wie sie gemacht werden.

Ihr backt aus hellem Teig, den ihr in rosa Papierförmchen füllt, einfache Muffins. 
Kleine Marshmallows mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Bei einem Drittel davon mit einem Schaschlikspieß zwei Löcher (für die Rüssel) stechen. 
Nach dem Auskühlen die Muffins mit rosa eingefärbtem Zuckerguß (wir verwenden Lebensmittelfarbe in Pulverform) überziehen.
Die Marshmallow- Scheiben als Ohren und Rüssel auf die Muffins in den noch feuchten Guss kleben. Zum Schluss noch die Augen mit einem Punkt Schokoguß oder dunkler Zuckerschrift anbringen.

Good luck! 
 




Dort gibt es eine andere Schweinchen- Variante!

Und Hintergründiges über die Redewendung, die aus dem Mittelalter stammt, findet ihr in dem sehr interessanten Buch Schwein gehabt! 

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Mein Jahresrückblick

2016 neigt sich dem Ende entgegen, ein Grund für mich, nochmal zurückzuschauen und einen persönlichen Jahresrückblick aufzuschreiben. Die Fragen dazu habe ich auf verschiedenen Bloggs gesehen.
 
 
Haare länger oder kürzer? 
An sich unverändert

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Leider weitsichtiger geworden, und noch immer nicht damit abgefunden

Abgenommen oder zugenommen?
weder noch

Mehr ausgegeben oder weniger?
Wir haben wieder einiges für den Garten ausgegeben und für Möbel, die größte Ausgabe in diesem Jahr war aber der Familienurlaub in Schweden

Der hirnrissigste Plan?
Viele Weiden (als Iglu) in unseren kleinen Garten zu pflanzen

Die gefährlichste Unternehmung? 
Die weite Autofahrt durch ganz Deutschland und noch weiter bis nach Stockholm mit insgesamt 4000 km
  
Das leckerste Essen?
Schedische Kanelbullar und Köttbullar, die weltgrößte Eiskugel in Söderkoping am Götakanal und die Pizza am Strand von Ospidaletti an der Riviera dei Fiori

Das beeindruckenste Buch? 
Für mich in diesem Jahr unbedingt die Sandhamn- Krimis von Viveca Sten, weil ich mich in die Insel verliebt habe

Der ergreifendste Film? 
Oh, da gab es einige

Das schönste Konzert? 
Da kann ich mich nicht festlegen, ich habe verschiedene tolle Schulkonzerte besucht, wo unsere Große mitgewirkt hat 
  
Die meiste Zeit verbracht mit…?
der Familie, Freunden

Die schönste Zeit verbracht in…?
Schweden, ja!

Vorherrschendes Gefühl 2016?
Stolz und Dankbarkeit für meine große Tochter

2016 zum ersten Mal getan?
An einem Foto-Walk teilgenommen, an einer Grundschule gearbeitet, mich zur Vorsitzenden des Fördervereins der Grundschule wählen lassen, das bestandene Abi unserer Großen gefeiert, mit der Familie nach Schweden gereist, einen Elch in freier Wildbahn gesehen, Stockholm erkundet 

2016 nach langer Zeit wieder getan?
Meine kleine Schwester und ihre Familie aus Neuseeland zu Besuch gehabt, durch den Pfälzer Wald gefahren, dabei Orte von früher aufgesucht und liebe Bekannte wiedergesehen, Kommunionunterricht gegeben 


3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Die Thrombose mit allem was dazu gehört, auch die schwierige Entscheidung, den Verlust eines lieben Bekannten, Dauernebel im Herbst

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Gib dein Bestes

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Geborgenheit

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
ein glänzendes Abizeugnis

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Ich liebe Dich!"

2016 war mit 1 Wort…?
Schwedensommer

Mein Foto des Jahres 2016:

"unser" Ferienhäuschen in Östergotland




Dienstag, 27. Dezember 2016

Unser Weihnachtsfest


Unser Weihnachtsfest verbrachten wir ganz gemütlich und entspannt zuhause. Besuch bekommen wir erst in den nächsten Tagen.

An Heiligabend besuchen wir schon um 15Uhr die Kinderkrippenfeier für Familien. Der kleine Bruder macht seine Sache als Hirte Nummer 4 beim Krippenspiel sehr gut. Da ich dabei sozusagen Regie führe, fehlt mir etwas die Besinnung im Gottesdienst, auch die Weihnachtsliedet kann ich nicht so genießen wie sonst. Das schlichte Krippenspiel hatte ich übrigens dort entdeckt. 

Nachher bringen wir ein Weihnachtslichtchen zum Grab unserer besonderen Tochter. Zuhause entzünden wir viele Kerzen und Lichter, erwärmen die Würstchen und decken den Tisch festlich.
Als ich im Buchladen Holztannenbäume aus Schweden entdeckt hatte, musste ich die als Tischdeko für unseren Weihnachtstisch mitnehmen. Ich habe sie mit Tannenzapfen und vielen weißen Kerzen auf schlichten beigen Tischläufern arrangiert. 



Nach dem Essen packen wir abwechselnd Geschenke aus, nur der kleine Bruder ist ungeduldig und kann es nicht erwarten. Es ist nicht viel in diesem Jahr (lieber haben wir gespendet), aber für jedes Kind sind ein paar nette Sachen dabei. Zwischendurch naschen wir Plätzchen vom bunten Teller.
Dieses Weihnachten ist besonders, denn wir haben Kater Fred bei uns, weil seine Familie verreist ist. Er ist mittendrin, spielt mit dem raschelnden Papier und legt sich später unter den Baum. 


















































Gutschein- Pzzzle





























Am ersten Weihnachtstag schlafen wir lange und frühstücken spät. Dann packen die Kinder noch ihre Geschenke von den Großeltern und ihren Paten aus, die per Post angekommen sind. 
Wir probieren die neuen Spiele aus und schmökern in den neuen Büchern. Der kleine Bruder hat einen Elektronikbaukasten bekommen und der Liebste bastelt mit ihm daran.  
Nach dem Nachmittagstee brauchen wir alle Bewegung und drehen eine Runde über die Felder und lassen uns ordentlich durchpusten. Der Liebste kocht später unser traditionelles Weihnachtsessen: Eine Art Ragout fin mit Champignons, Spargel und Huhn in Pasteten.
Abends schauen wir zusammen eine Weihnachtsfilm.

Die Geschenke vom Kleinen Bruder


























Pilze vom Kleinen Brudeer für mich getöpfert




























Am zweiten Weihnachtstag wird das Wetter besser und so unternehmen wir nach einem Brunch eine Wanderung durch das Ried auf der Halbinsel Mettnau. Wir genießen die Sonne im Gesicht und lassen den Blick über den Gnadensee schweifen.

Zurück zuhause gibt es zum Weihnachtstee leckere Orangen- Lebkuchen- Mascarpone- Torte. Abends sind wir alle noch so satt, dass wir uns nur ein kleines Abendessen zubereiten.


































Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...