Donnerstag, 30. Juni 2016

Donnerstagsschnipsel


Puh, diese Woche rauscht nur so vorbei, zum Boggen fehlte mir absolut die Zeit...

✿ Am Wochenende hatte mich eine Erkältung lahmgelegt, leider konnte ich nicht singen und habe deshalb den Aufritt meines Chores beim Bodenseekirchentag verpasst. 

✿ Anfang der Woche hatte das Tochterkind mit ihrer Theatergruppe an den Schultheatertagen des Stadttheaters teilgenommen. Nach den Aufführungen gaben sich die Schülergruppen selbst gegenseitig Rückmeldungen. 

✿ Die Große hatte am Mittwoch mit allen Abiturienten einen "Abistreich" in der Schule gespielt, damit ist ihrer Schulzeit nun endgültig vorbei.

✿ Ich hatte diese Woche einen weiteren Jugendbegleiterkurs in der Grundschule. Da eine andere Jugendbegleiterin ausgefallen war, hatte ich deren Kinder noch dazugenommen und deshalb eine große bunt zusammengewürfelte Gruppe. Was wir gemacht haben, zeige ich hier demnächst.

✿ Jeden Abend hatte ich einen Termin: U.a. das erstes Treffen des neuen Vorstands des Fördervereins, dem ich nun angehöre, eine Elternbeiratssitzung und die Basar- Vorbesprechung. 

✿ Die Kirschen im Garten sind reif, dieses Jahr sind es bestimmt schon 30, die wir uns gleich vom Baum schmecken lassen. Außerdem reifen die Johannisbeeren, Josta-Beeren und die Beeren der Felsenbirne. Jeden Tag gibt es gerade etwas Neues zu entdecken, die Stauden- und Rosenblüten sind eine Freude.







Montag, 27. Juni 2016

Schneller Tortenboden

Ich liebe Erdbeerkuchen. Ein Rezept für einen leckeren und super schnellgemachten Tortenboden habe ich bei Alltagsbunt entdeckt und nun schon mehrfach ausprobiert.
Ich habe das Rezept ein bisschen abgewandelt und für uns angepasst und nun wandert es in unsere Lieblingsrezeptesammlung.
(Danke Claudia!) 




Zutaten: (für eine 26er Tortenbodenform)
  • 3 Eier
  • 6 leicht gehäufte EL Zucker
  • 6 leicht gehäufte EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
Für die Form:
  •  Butter
  •  gemahlene Mandeln  

So wird' s gemacht:
  • Eine Tortenbodenform mit Butter einreiben und mit gemahlenen Mandeln bestreuen, so löst sich der Boden später leichter von der Form.
  • Backofen vorheizen (Umluft 160° C)
  • Die Eier mit dem Mixer kräftig aufschlagen, dann den Zucker einrieseln lassenund unterrühren
  • Mehl mit Backpulver vermischen und vorsichtig unter die Masse mengen
  • Den Teig in die Backform schütten und ca. 18 Minuten backen
  • Auf dem Kopf auf ein Kuchengitter stürzen und noch warm aus der Form nehmen.






Dann, falls gewünscht, Vanillepudding daraufsteichen und die Erdbeeren auflegen, Tortenguss darübergeben und genießen, hmmmh!
 
Der Tortenboden kann natürlich auch mit anderem frischen Obst belegt werden z.B. mit Johannisbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren.

Sonntag, 26. Juni 2016

Abiball

An Johanni war es nun soweit, wir haben unsere Große zu ihrem Abiball begleitet. Hui, war das aufregend.

104 Schülerinnen und Schüler feierten ihr Abi, dieses Jahr haben alle bestanden. Alle waren chic gekleidet und wirkten mit einem Mal so groß und erwachsen, Puh, dabei kam es uns doch vor, als ob wir sie gerade erst in der fünften Klasse angemeldet haben. 
Es war emotional ganz schön aufregend für mich.
Die Zeugnisübergabe und Preisverleihung dauerte alleine zwei Stunden und wurde musikalisch von der Schulband untermalt. 
Unsere Große hat als eine der Jahrgangsbesten mit der Allgemeinen Hochschulreife nun nach dem Besuch des bilingualen Zuges das Zertifikat "Internationales Abitur Baden-Württemberg" erworben und bekam außerdem einen Preis verliehen.

Dann gab es ein Fotoshooting und einen Sektempfang, bevor das 3-Gang-Menue vom Büffet begann. 
Das Programm ging weiter mit Lied- und Wortvorträgen und der Überreichung von Geschenken an die Lehrer. Einige Erinnerungen an die gemeinsam verbrachten Jahre wurden dabei aufgefrischt.  

Wir hatten das große Glück, unsere Plätze ganz vorne zu haben, und saßen sehr nett mit den Eltern der Freundinnen unserer Großen zusammen. So gingen die sechs Stunden bei Temperaturen von über 30°C in einer doch eher stickigen Turnhalle rasch vorüber. 

Abends gab es dann Gewitter mit Starkregen und Abkühlung. 

Und am Wochenende haben wir unsere Große noch ein bisschen gefeiert.












































































die Abizeitung

























vor 8 Jahren :-)








verlinkt bei den Sonntagsfreuden 

Samstag, 25. Juni 2016

Nasse Füße

Ein kühles Fußbad kann man gerade ganz einfach am Konstanzer Hafen nehmen.
Noch schwappt das Wasser zwar nicht über Stege und Hafenmauern, aber am Stadtgarten tritt das Wasser stellenweise bereits über das Ufer. 
  
Für uns ist das Hochwasser ein ungewohntes Bild, denn in den elf Jahren hier am Bodensee haben wir es so noch nicht erlebt. 
































Freitag, 24. Juni 2016

Dieser Moment ...


Ein Foto, keine Worte, ein Moment der Woche eingefangen. 
Ein einfacher oder besonderer Moment, den ich festhalten, genießen und erinnern will.
  
Schulzeit adé: Die Schulbücher werden abgegeben


nach einer Idee von SouleMama

Donnerstag, 23. Juni 2016

✿ Mein Geburtstag ♥

Die letzten Tage waren so voll mit Terminen, dass ich keine Zeit zum Bloggen gefunden habe. 
 
Am Dienstag habe ich meinen Sommeranfangsgeburtstag gefeiert. Das Wetter war allerdings weniger sommerlich.
  
Zum Frühstück hatte der Liebste mich mit frischen Brötchen und einem Stück Torte verwöhnt. Und ich durfte Geschenke auspacken, u.a. einen neuen eBook-Reader* samit Lektüre. 

Dann hieß es für mich Kuchen backen bzw. fertigstellen und den Tisch schön decken, denn zum Kaffee hatte ich ein paar Frauen eingeladen. Ich reihte viele unterschiedliche Vasen mit Röschen und Schleierkraut auf dem Tisch auf und deckte abwechselnd mit schlichtem weißem und meinem rotgepunkteten Green Gate- Geschirr. Zum Kaffee gab es Erdbeertortenboden, Käsekuchen, Bienenstich und (weil Mittsommer) Schwedische Zimtschnecken
Ich habe mich sehr gut unterhalten und wir haben viel gelacht.
   
Als alle Gäste sich verabschiedet hatten, saß ich noch gemütlich mit dem Liebsten zusammen und schaute mir die Geschenke genauer an.
  
Abends besuchte ich die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule und wurde prompt in den neuen Vorstand gewählt.
Zurück zuhause unterhielt ich mich noch mit dem Liebsten und der Großen und probierte ein paar Leckereien von meinen Geschenken. 
Ein schöner ausgefüllter Tag.











































* Amazon-Partner-Link

Mittwoch, 22. Juni 2016

Unser Wochenende

... begann mit einer ganz bezaubernden Aufführung des Musicals "Paul Pinguin will`s wissen" durch den Schulchores mit dem kleinen Bruder und dem anschließenden Besuch des Schuhoffestes. 
Pünktlich zum Fest schien die Sonne, das war ganz toll, denn viele Aktivitäten fanden draußen (eben auf den Schulhof) statt und auch der neugestaltete Schulgarten wurde eingeweiht. Außerdem konnte man die Ergebnissse der Projekttage anschauen.










Auch der ganze Samstag blieb trocken, wie schön! So konnten wir endlich auch hinter dem Haus an der Grenze zum direkt angebauten Nachbar einen Staketenzaun aufstellen und davor ein paar Büsche pflanzen. 
Der Liebste hatte vorher recherchiert und mich (als ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk) mit einem superpraktischen akkubetriebenes Gras- und Strauchscheren-Set samt Teleskopschaft überrascht. Das haben wir dann gleich mal ausprobiert. Es funktioniert super, sowohl bei Gras an Stellen, die man mit dem Rasenmäher nicht erreicht, als auch an der Ligusterhecke.





Da die Woche über so viel liegengeblieben war, stand dann am verregneten Sonntag Wäschewaschen und Saubermachen an.
Nachmittags kamen die Gäste des Tochterkinds zur Nachfeier ihres Geburtstages. Die Mädels haben sich ihrer Muffins selbstverziert mit anschließender Premierung des schönsten Muffinns. Sie haben sich mit Spielen ganz prima selbstbeschäftigt (das Tochterkind hatte sich u. a. den Klassiker Schokoladenwettessen ausgesucht) und hatten viel Spaß miteinander.






Abends sind wir an den See spaziert, um nach dem Hochwasser zu schauen. Viel fehlt nicht mehr, dann ist der Landesteg und das "Brüggehüsle" überschwemmt. Zum Einsteigen ins Schiff hat man eine spezielle Rampe aufgebaut, ganz schön ungewohnt diese Konstruktion.








Samstag, 18. Juni 2016

Farbspiele

Obwohl die erste Hälfte der Woche total verregnet war, gab es einen Abend, an dem der Himmel für einen kurze Zeit alles gab, als ob er mal etwas anderes zeige wollte als graue Wolken. 
Während ganz im Westen die Sonne farbenprächtig unterging, stand gegenüber ein kurzer bunter Regenbogen, der sich später zu einem rein roten Bogen entwickelte. 


































verlinkt bei In heaven und Skywatch

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...