Donnerstag, 10. November 2016

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne - Einfache Laternen basteln

Das St. Martinsfest naht. Der kleine Bruder hat wieder eine Laterne gebastelt und wir haben, wie jedes Jahr, unsere gesammelten Laternen hervorgeholt und im Haus verteilt. Dort habe ich schonmal davon erzählt.

Eine liebe Leserin hat mich nach Anleitungen für einfache Laternen gefragt. Das nehme ich doch gerne zum Anlass, eine kleine Anleitung zu den einfachen Modellen mit Käseschachteln zu schreiben. 
Die Techniken sind auch schon prima für kleine Kinder geeignet.


 
Material:

Architekten- oder Drachenpapier (kräftiges Transparentpapier) 
Normalgröße: 20 cm x 52cm
Kleines Format: 17 cm x 37cm  
(die gibt es im Bastelbedarf auch bereits fertig zugeschnitten)
Laternendeckel und Laternenboden 
Normal: 15,3cm Ø
Klein: 11cm Ø
(für 1 bis 3- Jährige eignet sich die Minigröße)
Bügel aus Draht 
(kann auch fertig gekauft werden)
evtl. Halterung für Lampionkerzen




Hilfsmittel:
 
Flüssigkleber, Klebestift, evtl. eine Lochzange



Und so kann das Laternenpapier gestaltet werden:

Murmeltechnik: 

Den Streifen Architektenpapier (oder Drachenpapier) in eine passend große Schachtel legen und ein paar Klekse von Bastelfarben oder Cromar Malfarben darauf verteilen. Dann eine Murmel hineinlegen und die Schachtel hin und her bewegen, so dass "Farbstraßen" entstehen. Je mehr Farbe verwendet wird, umso bunter wird das Papier.




Tupftechnik:

Auf den Papierstreifen mit einem (Natur-)Schwamm Bastelfarben oder Cromar Malfarben auftupfen. 



Blättertechnik:

Zuvor gepresste bunte Blätter auf dem Papierstreifen anordnen und dann vorsichtig mit Flüssigkleber betupfen und aufkleben. Dann das Papier direkt zur Laterne rundkleben.



Transparentpapiertechnik:
  
Transparentpapier in Stücke oder Streifen reißen oder schneiden und mit Kleister auf das Architektenpapier kleben.

Größere Kinder können auch Motive (z.B. Monde und Sterne, Herzen oder Äpfel) ausschneiden.

Bei der Laterne auf dem unteren Foto wurde das Transparentpapier mit Kleister direkt auf einen aufgeblasenen Luftballon geklebt. Hierfür sind drei Schichten nötig.






Maltechnik: 

Motive oder Muster mit wasserfestem Filzstift auf Drachen- oder Architektenpapier einfach aufzeichnen oder auch mit buntem Papier bekleben.





Fertigstellung der Laterne:

Das verzierte Laternenpapier mit Flüssigkleber um den Käseschachtelboden herumkleben, evtl. zum Trocknen mit Büroklammern fixieren.
Obenhinein den Schachteldeckel mit Klebestift bündig zum Rand fixieren.
Dann die Stelle, wo sich die Papierenden überlappen (ca.2cm) mit Klebestift fixieren. 
Nun oben in den Pappstreifen noch zwei kleine gegenüberliegende Löcher anbringen und den Bügel aus Draht anbringen.
 

Noch ein Hinweis zur Beleuchtung: 
Wir mögen am liebsten echtes Kerzenlicht in der Laterne.
Im Bastelladen bekommt ihr eine Halterung für Lampionkerzen, die super hält.  Die haben meine Kinder ab etwa 3 Jahren in ihre Laterne bekommen.




























verlinkt bei LinkYourStuff

1 Kommentar:

  1. Oh, euere Laternen sind toll! :-) Das Erdbeermädchen hat im Kindergarten genau so eine Blätterlaterne gebastelt - ich fand es toll, dass schon 2,5 Jährige eine richtig schöne Laterne basteln können... jetzt sind wir gespannt auf den Laternenumzug. Liebe Grüße an euch...aus dem kleinen Haus am See (o:

    P.S: In den Herbstferien waren wir das erste Mal im Urlaub. Das Erdbeermädchen hat ganz stolz den kleinen Koffer gepackt, den wir bei deiner Verlosung gewonnen haben. So süß!!! Ich habe an dich gedacht! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...