Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 im Oktober `16

Am 12. eines Monats mache ich viele Fotos von meinem Tag und zeige davon 12 im Blog. Das nennt sich "12 von 12". Der Ursprung dieser Aktion liegt dort. Viele Bloggerinnen und Blogger machen dabei mit, eine lange Teilnehmerliste gibt es wie immer bei Caro.


Heute war endlich nochmal ein freundlicher, wenn auch kühler Tag, jedenfalls zeigte sich die Sonne heute öfter.

    
Nochmal den Kater streicheln und dann machen sich 4 Mützenkinder auf den Weg in der Schule. Der kleine Bruder besucht heute mit der Klasse die Mitmach-Ausstellung aus dem Koffer PiKuS- Physik in Kindergarten und Schule.
    

  
Kurz darauf gehe auch ich zusammen mit dem Liebsten zur Schule zu einem Informationstreffen über die geplante Anschaffung von Tablets für die Schüler. 
Als ich zurückkomme, räume ich die Küche auf und hänge im Keller Wäsche aus. Dann erledige ich meine Italienisch- Hausaufgaben.


  
Der kleine Bruder bringt auf dem Heimweg gesammelte Kastanien und Walnüsse mit.


  
Nach dem Mittagsessen geht der kleine Bruder, wie immer mittwochs, zur Hausaufgabenbetreuung und anschließend zu einem Jugerndbegleiterkurs in seiner Schule. 
Ich freue mich über die Sonne und drehe einen Runde durch den Garten. Heute Nachmittag hätten wir sogar auf der Terrasse ohne Jacke sitzen können.




Die grüne Kiste vom Demeter Hofgut Rengoldshausen bei Überlingen wird gebracht. Damit ist unser Kühlschrank wieder gut mit Gemüse gefüllt.


  
Ich beschließe kurzerhand, zur Mainau zu fahren und dort einen kleinen Spaziergang über die Insel zu machen. Auf dem Parkplatz wird rasch klar, Rheinland- Pfalz hat Herbstferien.

  
Noch blühen Dalien und ganz vereinzelt beginnt sich das Laub einiger Bäume zu färben. Schade, dass ich heute nicht mehr Zeit habe.



  
Ich düse weiter in die Stadt und besuche an der Volkshochschule meinen Italienisch- Kurs.


  
Anschließend suche ich noch im Lieblingsbuchladen ein Kindergeburtstagsgeschenk aus. Ich entscheide mich für das brandneue Buch Familie Keck - Das wäre ja gelacht!


  
Als ich zuhause ankomme ist es nur noch 9 °C. Der Liebste hat schon einen leckeren Salat fertig und wir können gleich essen. Alle erzählen von ihrem Tag, die Große hatte heute wieder eine Fahrstunde.
Wir denken daran, dass wir heute auf den Tag vor zwei Jahren zum ersten Mal im neuen Haus geschlafen haben. Das soll am Wochenende noch ein bisschen gefeiert werden. 


  
Als der kleine Bruder im Bett ist, holen der Liebste und ich den vergessenen Roller an der Schule. Dann machen wir es uns auf dem Sofa gemütlich, während der Liebste noch ein bisschen arbeitet, sortiere ich meine Fotos vom Tag.



























Danke für´s Anschauen!

1 Kommentar:

  1. Toll, wenn man schnell zur Mainau fahren kann. Das wäre für mich wie Urlaub.
    Schon zwei Jahre? Die Zeit verging aber schnell....
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...