Dienstag, 31. Mai 2016

Mein 12tel Blick im Mai

"Jeden Monat - zwölfmal im Jahr -  mache ich ein Foto von meinem persönlichen Aussichtsplatz, ich werfe einen »12tel Blicks«.
Jahreszeiten, Wetterlagen und der Lauf der Sonne bestimmen mein Bild... Am Ende des Jahres habe ich eine wunderbare Fotoserie und einen geschärften Fotoblick." So beschreibt Tabea, die Ideengeberin dieser tollen Fotoaktion, das Projekt.

Als ich am Tag vor der Fahrt in den Urlaub in Begleitung des kleinen Bruders meinem 12tel Blick besuche, staune ich nicht schlecht: Die Eichen sind förmlich explodiert und die Blätter im unteren Bereich schränken den Blick auf den See nun ein. 
Weil auch das Gras sehr gewachsen ist, finde ich meinen Fotostandort nicht mehr wieder.
Der Wasserstand des Bodensees ist nochmals deutlich angestiegen. Durch das Schmelzwasser aus den Bergen ist nun fast der gesamte Strand überschwemmt. Ein Ruderboot liegt festgemacht am Ufer, leider schaut davon nur wenig hinter den Blättern hervor.
Wir beobachten mehrere Haubentaucher-Pärchen, Charaktervögel des Bodensees, in ihrem Prachtkleid.
Und auf der Wiese entdecken wir zwischen blühendem Klee sogar zwei heruntergefallene Vogeleier. 









  
Und hier die Collage:



Alle Mai Blicke werden dort gesammelt!

Kommentare:

  1. Ich habe mich richtig auf diesen Post gefreut. Wahnsinn, wie der Seepegel variieren kann. Das wusste ich gar nicht (Hochwasser ausgenommen). Kann man deine Bilder eigentlich irgendwo nebeneinander in Originalgrösse bewundern?
    Herzliche Grüsse an den Bodensee
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Platz!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...