Dienstag, 5. April 2016

Hängebrücke über die Argen

Einen Spaziergang auf der drittältesten Hängebrücke Deutschlands und entlang des Flüsschens Argen haben wir am Wochenende unternommen. Wir haben die Frühlingsluft genossen und waren erstaunt darüber, das die Natur hier schon um einiges weiter ist als bei uns am Überlinger See.

Die 72 m lange Hängebrücke über die Argen ist eine unter dem württembergischen König Wilhelm II. zwischen 1896 und 1897 errichtete Straßenbrücke, die die Argen zwischen Kressbronn und Langenargen am Bodensee  überspannt. 
Vor dem Bau dieser Brücke mussten Passierende zwischen den beiden Orten einen langen Umweg in Kauf nehmen. Aufgrund der Erfahrungen mit schweren und vernichtenden Hochwassern entschloss man sich für den Bau einer Brücke ohne Pfeiler. 

Bei solch einer rückverankerten (echten) Hängebrücke wird die Zugkraft an den Enden der Tragseile von einer Erdverankerung aufgenommen. Die vier je zwölf Meter hohen Pfeiler dienen zur Abstützung der beiden Tragkabel und sind mit dem Betonhohlkern im Fundament verankert. In ungefähr neun Meter Höhe ruhen die Kabel auf gusseisernen Sätteln, die auf jeweils sechs Rollen liegen.

Wegen Schäden an den Fahrbahnträgern wurde des Bauwerk 1969 teilweise gesperrt. 1977 entstand in einem Abstand von 25 Metern südlich der Hängebrücke als Ersatz eine neue Straßenbrücke.
 
1982 wurde die Hängebrücke von der Denkmalschutzbehörde als besonderes Kulturdenkmal eingetragen. 
Die Brücke darf heute nur noch von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden. Sie dient den beiden Gemeinden Langenargen und Kressbronn als verkehrsgeschichtliches touristisches Ziel.

Quelle: Wikipedia














































































































verlinkt bei den Frühlingshaften Spaziergängen

Kommentare:

  1. Eine schöne Brücke ist das, und ein interessantes Wechselspiel in deinen Fotos zwischen Natur und Technik, die beide auf ihre je eigene Art geniale Konstruktionen hervorbringen. Wobei die Technik immer von der Natur lernt, nicht umgekehrt...!
    Liebe Grüße in den Frühling,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Das war bestimmt ein toller Tag. Und wieder die schönen Buschwindröschen. Dann wird es wohl wirklich Frühling.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. sie "lebt" also noch ;)
    da bin ich vor ca 55 Jahren (manno so lange schon?? ) öfter mit dem Fahrrad drüber gefahren
    danke für die schönen Bilder
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...