Donnerstag, 21. Mai 2015

Naturnah gärtnern

Beim Anlegen unseres neuen Gärtchens war uns eine naturnahe Gestaltung ganz besonders wichtig. 
Das Gärtchen besteht aus einer Trockenmauer mit Steinen aus unserer Gegend, einer grünen Einfassung der Terrasse, einem Staudenbeet, einem Gemüsegärtchen auf dem Bikeport-Dach, Spalierobst, Beerensträuchern und ein paar Bäumen und Ziersträuchern.

Auf der Suche nach der passenden Bepflanzung kam mir das Buch von Norbert Griebl, Naturnah gärtnern: Die 140 wertvollsten Pflanzen für den Naturgarten, das ich in meiner Buchhandlung entdeckte, gerade recht. Erschienen im Haupt-Verlag (Februar 2015) beschäftigt es sich damit, wie man die Vielfalt im eigenen Garten aktiv erhalten und vergrößern kann.
Im Buch gibt es 140 Pflanzenporträts: Sie erläutern, welche Pflanzenarten eine reiche Schmetterlings- und Wildbienenfauna unterstützen, was zur Verbesserung der Bodenqualität getan werden kann oder weshalb eingewanderte Beikräuter nicht einfach störendes Unkraut sind, das man sofort beseitigen muss. Ergänzt werden die Pflanzenporträts mit Tipps zu Vermehrung und Pflege, und mit Hinweisen zu den Anforderungen an den Gartenstandort.
Die Pflanzenporträts sind gegliedert in Gehölze, Beikräuter, Einjährige, Zweijährige und Ausdauernde.

Sehr hilfreich finde ich auch die Tipps, um mit der Kombination von Partnerpflanzen die biologische Vielfalt im Garten zu verbessern. Naturnahe Gärten bieten Nahrung und Verstecke für unzählige Insekten, Vögel und Kleinsäuger und sind Rückzugsort für Pflanzenarten, die in unseren ausgeräumten Landschaften und Monokulturen nicht mehr überleben können. 

Mit Hilfe des Buches habe ich viele Stauden und Sträucher für unser Gärtchen ausgewählt. Ich finde das Buch dafür sehr empfehlenswert! Und es ist ein tolles Nachschlagewerk. Die tabellarische Übersicht der einzelnen Pflanzenporträts machen das Buch zu einem nützlichen Ratgeber für jeden, der die biologische Vielfalt in seinem Garten verbessern will.

Dort könnt ihr einen Blick ins Buch werfen.




 
Ich habe vom Verlag ein Renzensionsexemplar bekommen.

Kommentare:

  1. Hallo Gina,
    naturnahes Gärtnern ist mir auch seeehr wichtig. Wir lassen immer wieder am Rande der Wiese Brennesseln stehen für die Schmetterlinge. Auch baue ich zahlreiche Steine in meinen Garten ein, damit die Insekten Unterschlupf finden. Ein tolles Buch!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. bestimmt ein wertvolles buch, mir ist auch wichtig die natürliche hier wachsende pflanzen mit im garten einzumischen um insekte, vögel, usw. ein *garde-manger* anzubieten. bei gartenarbeit lernt man immer dazu.
    viel spass
    Monique

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Naturgärten und das Buch ist bestimmt interessant.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...