Montag, 20. April 2015

Frühlingswochenende

Das ganze Wochenende war sonnig, am Samstag wehte aber ein ziemlich kühler Wind. 

Liebe Bekannte aus unserem Ort feierten samstags ihren Abschied. Da ich das vorher ganz vergessen hatte, bin ich am Vormittag noch in die Stadt reingefahren, um ein Abschiedsgeschenk im "Glückseeligkeit" zu besorgen. Zu Hause habe ich dazu noch schnell einen Anhänger in Form des Bodensees gefilzt.
Wir waren eingeladen zu einem Picknick am See. Ein Slackline wurde aufgespannt, es wurde jongliert, ein Drachen wurde steigen gelassen und Wikingerschach gespielt. Die Kids spielten am oder im Wasser:-)und alle hatten eine Menge Spaß.
Aufgrund des starken Windes waren Kite-Surfer auf dem See denen wir zugeschaut haben. 
Es war ein schöner Tag, der mich aber auch traurig stimmt, denn unsere Bekannten ziehen ganz in den Norden von Deutschland. Das ist das zweite Mal in unserer Zeit hier am Bodensee, dass wir liebgewonnene Bekannte wegen Wegzug verlieren. 

Am Sonntag hatte das Tochterkind den ganzen Tag Probe für eine Theateraufführung und die Große musste einen Schul-Vortrag üben.
Wir haben, nach einem gemütlichen späten Frühstück, unseren Zierapfelbaum vor dem Haus eingepflanzt. Das kostete uns doch einige Zeit und Kraft, ein ordentlich großes Pflanzloch im verdichteten Boden zu graben, da kam auch die Spitzhacke zum Einsatz. Einige vorbeilaufende Spaziergänger bekundeten ihr Gefallen, wir finden jedenfalls, der schlanke Alleebaum macht sich sehr gut vor dem Haus. Er hat bereits viele Blüten angesetzt.
An der Wand des nachbarlichen Carport pflanzten wir Spalierobst, einen Boskoop und eine Apfelquitte. Den restlichen Nachmittag wuselten im Garten herum und verspeisten den restlichen Geburtstagskuchen.  














































  
Ich wünsche einen guten Wochenstart! 

 

Kommentare:

  1. Liebe Gina,

    das schaut so schön bei euch aus! Habt ihr denn beim Pflanzen an Wühlmausschutz gedacht? Hinter euch ist ja gleich Feld und Wiese... ich frage deshalb, weil WIR nicht daran gedacht haben und jetzt leider schon einen Apfelbaum verloren haben. Wir rüsten jetzt nach und buddeln alle Bäumchen wieder aus, um die Wurzeln mit Maschendrahtzaun zu schützen. Leider merkt man nämlich erst viel zu spät, dass eine Wühlmaus ihr Werk getan hat *seufz*... hätten wir das vorher gewusst, hätten wir gleich richtig gepflanzt... Liebe Grüße aus dem kleinen Haus am See (o:

    AntwortenLöschen
  2. Hallole,
    jetzt muss ich aber auch mal wieder einen Kommentar hinterlassen, meistens schau' ich ja nur so kurz vorbei.
    Das schaut nach einem tollen Tag aus, wenn auch der Anlass eher traurig war, ich hoffe Ihr seht Euch trotzdem noch. Das Picknick ist total einladend und Drachen fliegen zu sehen, finde ich immer total beruhigend. Aber auch Euer Häuschen schaut total einladend aus - echt schön!!!
    GLG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Euer Vorgarten sieht schon sehr schön aus! Aber vielleicht solltet ihr einen so hohen Baum noch etwas mehr mit zwei oder drei Pflöcken sichern. Wir haben da so unsere Erfahrungen..
    Schaut mal hier:
    http://www.biozac.de/biozac/europom/pflanz.htm

    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...