Samstag, 21. März 2015

Sonnenfinsternis

Wir hatten Glück, gestern war hier am Bodensee der Himmel den ganzen Tag wolkenlos.

Da ich zur Bücherausleihe und zum Auszeichnen von neuen Büchern in der Grundschule des kleinen Bruders war, habe ich dort vom Schulhof aus mit meiner Kollegin die partielle Sonnenfinsternis verfolgt. Auch der Liebste kam dazu und wir haben mit einem umgedrehten Fernglas oder einfach mit unseren Fingern die Sonnen-Abbildung auf den Boden projiziert. Und wir machten Freihand- Fotos durch die Sofi-Brille.
Die Sonne wurde etwa zu 70% bedeckt. Wir spürten, dass es in dieser Zeit kälter wurde und konnten das etwas trüber werdende Licht wahrnehmen.

Die Grundschule des kleinen Bruders hatte für alle Kinder spezielle Sofi-Brillen besorgt. Die große Pause wurde ausgedehnt und so hatten alle Schüler die Möglichkeit, bei der Verfinsterung zuzuschauen. Natürlich war in den letzten Tagen das Thema im Unterricht vorbereitet worden. Ich war ein bisschen stolz darauf, wie die Schule auf das Ereignis eingegangen ist, denn wie es hieß, durften die Schüler an anderen Grundschulen im Landkreis während der Sonnenfinsternis nicht ins Freie.
Auch die Töchter konnten in ihrer Pause das Großereignis verfolgen. 

Unsere Sofi-Brillen stammen noch vom August 1999, als wir die totale Sonnenfinsternis erlebt haben. Damals hat uns die plötzliche und etwas gespenstische Dunkelheit, die Kälte und Stille der Natur sehr beeindruckt. Unsere Große war damals ein Jahr alt und verstand noch nicht, was wir da mit den schwarzen Brillen auf der Nase machten.





























































 
 

 

Wie war es bei euch, konntet ihr das große Ereignis auch sehen?

Mehr Bilder findet ihr bei Frau K`s Sonnenfinsternis-Bildersammlung und bei Katja`s In heaven.

Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder von der Sonnenfinsternis, danke für `s zeigen!
    Ich war gestern während der Sonnenfinsternis auf der Crativa in den Dortmunder Westfalenhallen und habe die Sonnenfinsternis total verpasst!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Bilder sind dir gelungen. Wow!
    Wir hatten leider keine Schutzbrille, da sie bei uns überall ausverkauft waren. Daher haben wir die Sonnenfinsternis nicht richtig gesehen, aber die Kälte haben wir gespürt. Und die Vögel waren auch ganz leise.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Glückspilze! Das sind tolle Bilder. Hier am Rhein war nichts zu sehen, es war ein total trüber Tag. Aber wir haben auch 1999 die Sonnenfinsternis gesehen, und zwar im Elsass auf einem einsamen Hügel mit einem weiten Blick. Das werden wir alle nie vergessen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  4. Soooo tolle Aufnahmen!
    Da werde ich glatt ein wenig neidisch, ich hätte es soo gerne live gesehen, aber die blöden Wolken hatten kein Erbarmen mit uns.
    Interessant, wie unterschiedlich die Sofi von den Schulen behandelt worden ist. Find ich ganz toll, dass es an eurer Schule zum Thema gemacht wurde und die Kinder schauen durften.

    ganz liebe Grüße
    Alex, die immerhin im August 99 freien Blick auf Sonne und Mond hatte ;)

    AntwortenLöschen
  5. Diese Bilderserie ist das Beste, was ich heute so gesehen habe an Blogger - SoFiFotos. Und was für eine coole Idee mit dem umgedrehten Fernglas! Toll!
    Ich war mit dem Sohnemann auch auf dem Rasen vor einer Schule, mangels eigener Brillen durften wir immer mal hier, mal da mit durchgucken.

    AntwortenLöschen
  6. Eure Bilder sind gut geworden. Hier oben im Norden sollten wir theoretisch noch weniger Sonne gesehen haben aber persönlich fand ich das nicht sonderlich spektakulär. Fand ich '99 viel spannender, aber bis es wieder soweit ist... kann es noch "ein Weilchen" dauern, haha!
    Schönes Restwochenende euch!
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...