Mittwoch, 31. Dezember 2014

Familien - Momente 2014

Das zu Ende gehende Jahr war für uns ganz besonders aufregend. 
Heute habe ich einige Momente herausgesucht, die für uns als Familie besonders wichtig waren. 

Ein Jahresrückblick in Bildern.


Ende Januar geht es los auf unserer Baustelle.
Im Februar spielt unsere Große zum ersten Mal beim Konstanzer Jazzgipfel mit und wir sind dabei.

Im März erleben wir erstmalig das große Fastenfunken.
Wir sehen beim Bau unseres Kellers zu und steigen zum ersten Mal hinunter
Im April erleben wir fünf wunderschöne Tage Familienurlaub in der Toscana




... und können zurück zu Hause die Ostereier im blühenden Flieder verstecken :-)


















































Wir können im Werk bei der Produktion ...

.... und beim Aufstellen unseres Hauses zuschauen

Im Mai feiern die Kommunion von Kusine J.


Im Juni bekommen wir Besuch aus dem fernen Neuseeland

Wir erleben ein schönes Sommerkonzert am See und zum ersten Mal das Seenachtsfeuerwerk

In den Sommerferien streichen wir die Kellerräume...



... und machen schöne Ausflüge in die Umgebung


Im September feiern wir "10 Jahre am Bodensee"

... und die Einschulung des kleinen Bruders




Im Oktober ziehen wir drei Wochen lang um





Im November feiern wir unsere Housewarming-Party





Und im Dezember erleben wir das Lucia-Singen auf der Insel Mainau und feiern unser erstes Weihnachtsfest im neuen Haus.


 
Tschüss 2014! 


Hier unsere Familienmomente von 2012 und von 2013.

Dienstag, 30. Dezember 2014

Meine Dezembercollage

Sie ist dicker bestückt als meine anderen Monatscollagen, denn der Dezember war ausgefüllt mit Vorbereitungen für Weihnachten und vielen schönen Momenten mit der Familie und wurde garniert mit einem zauberhaftem Dezemberschnee.



































  
Dezembercollagen sammelt Birgitt! Meine Monatscollagen vom ganzen Jahr findet ihr dort!


Montag, 29. Dezember 2014

Mein Jahresrückblick 2014

Hier mein ganz persönlicher Jahresrückblick. Die Idee dazu habe ich in verschiedenen Blocks gesehen.
  
Dieses Jahr war besonders aufregend, ganz oft war ich hibbelig, hatte Schmetterlinge im Bauch oder war voll (Vor-)Freude.


Haare länger oder kürzer? 
nach der Chemo (2012) erstmal riesig froh, dass sie wieder wachsen, habe ich dieses Jahr mal einen Bob ausprobiert.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

leider seit diesem Jahr (und dem Medikament, das ich nehmen muss) weitsichtig. 

Abgenommen oder zugenommen?
weder noch

Mehr ausgegeben oder weniger?
für das Haus so viel wie im ganzem Leben noch nicht, zusätzlich einen Kredit aufgenommen

Der hirnrissigste Plan?
in diese winzige Baulücke ein Haus bauen zu wollen


Die gefährlichste Unternehmung? 
eine weite Autofahrt bis nach Italien war wohl die gefährlichste Unternehmung

Das leckerste Essen?
Herztomaten-Büffelmozarella-Salat und Schokoladenküchle mit flüssigen Kern im Ufer 39. Frische Erdbeeren direkt vom Feld geerntet. Und alles, was wir sonst noch gerne mögen.

Das beeindruckenste Buch?
In Nomine Diaboli, ein Krimi, der sich mit dem Konstanzer Konzil auseinandersetzt.

Der ergreifendste Film?
Oh da gibt es viele.

Die beste CD?
All the little Lights von Passenger

Das schönste Konzert? 
Das Sommerkonzert des Töchtergymnasiums


Die meiste Zeit verbracht mit…?
meinem Mann und meinen Kindern

Die schönste Zeit verbracht in…?
der Toskana mit der Familie beim Frühlingsurlaub

Vorherrschendes Gefühl 2014?
Eine sehr große Dankbarkeit

2014 zum ersten Mal getan?
Ein Haus geplant, bauen lassen und eingerichtet. In der Toskana Urlaub gemacht.

2014 nach langer Zeit wieder getan?
Eine Einschulung (des kleinen Bruders) gefeiert.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Ärger mit den Duschen, Schwerstarbeit beim Umzug, Novembernebel

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
"Denke nicht nur an dich selbst"

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Liebe

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Willkommen geheißen zu werden

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Ich liebe dich!"

2014 war mit 1 Wort…?
Heimat

Mein Foto des Jahres 2014:
Wie sollte es anders sein, ein Bild unseres Hauses (im Bau)


 


Malerischer Bodensee - Ein Give-Away

Wir haben einen Bodenseekalender geschenkt bekommen, den ich hier gerne weitergeben möchte. Er enthält Fotos vom Überlinger Fotografen Holger Spierling. Hier könnt ihr ihn euch anschauen.

Wer ihn gerne haben mag, hinterlässt mir bis morgen 10 Uhr einen Kommentar unter diesem Post.


 

Sonntag, 28. Dezember 2014

Mein 12tel Blick im Dezember

Das letzte Bild für die Collage. Ich bedauere, dass es mit der Gestaltung des Gartens nun nicht mehr geklappt hat, das hätte das Bild abgerundet. Im Dezember hatten wir nochmal ein paar Gespräche und Besichtigungen mit einem Gartenbauunternehmen und wenn das Wetter mild bleibt, wird es im neuen Jahr womöglich gleich losgehen. Ich nehme mir vor, dann weiterhin von dieser Position aus Bilder zu machen.

Nun ja, wenigstens hat es nun noch geschneit und das Geländer auf unserem Bikeport-Dachgärtchen wurde angebracht. Und auch ein bisschen Weihnachtsschmuck ist eingezogen.



Hier ist meine Serie:



Einen neuen 12tel Blick fürs neue Jahr habe ich auch schon gefunden, ich freu mich drauf.

Und hier gehts lang zur Dezemberliste bei Tabea!



Samstag, 27. Dezember 2014

Dieser Moment ...

Zwei Fotos, keine Worte, ein Moment der Woche eingefangen. 
Ein einfacher oder besonderer Moment, den ich festhalten, genießen und erinnern will.







Idee: SouleMama  

Weihnachtshimmel

Am ersten Weihnachtsfeiertag mussten wir, während einem abendlichen Spiel, innehalten und den tagsüber grauen Himmel betrachten. Sooo schön!






























Himmel sammelt heute wieder Katja!

Ich wünsche euch ein schönes schneereiches Wochenende!


Freitag, 26. Dezember 2014

Unser Weihnachtsfest

Vielen Dank für die lieben Weihnachtsgrüße!
Schön gemütlich und entspannt haben wir unser erstes Weihnachtsfest im neuen Haus verbracht. 
An Heiligabend haben wir mittags bei Sonnenschein auf dem Balkon Kaffee getrunken:-)Die Kinderkrippenfeier begann bereits um 15:30 Uhr. Der kleine Bruder hat ganz prima einen Engel gespielt. Zurück Zuhause hatten wir richtig viel Zeit, um gemeinsam zu essen, zu singen und um reihum die Geschenke auszupacken und zu begutachten. Die Teenies haben das Auspacken ihrer Geschenke eine ganze Weile vor sich hergeschoben, während der kleine Bruder seine am liebsten alle hintereinander aufreißen wollte.
An den Feiertagen haben wir fein gegessen, unter dem Tannenbaum gespielt, Bücher gelesen, Weihnachtsfilme geschaut, einen Spaziergang gemacht und die ersten Schneeflöckchen begrüßt. Besuch bekommen wir erst in den nächsten Tagen.
Ich empfinde an diesem Weihnachtsfest eine große Dankbarkeit. Ich fühle mich reich beschenkt mit meiner Familie und einem schönen Zuhause.















































































































































Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...