Dienstag, 4. November 2014

In England


Unser Tochterkind ist wohlbehalten wieder nach Hause gekommen. Zehn spannende und tolle Tage (abzüglich der langen Busfahrt) hat sie in Richmond /England erlebt. Sie hatte großes Glück mit ihrer Austauschfamilie und schwärmt immer noch von dem schönen Haus mit großem Garten.
Sie hat mit der Familie nur englisch gesprochen und sie ganz gut verstanden. Die von der Schule organisierten Ausflüge führten sie mehrmals nach London, außerdem nach Hampton Court & Kingston und nach Brighton ans Meer. Am letzten Abend besuchten sie eine Aufführung von Mamma Mia. Und mit der Familie der Austauschpartnerin durfte sie in Madame Tussauds.
Das Wetter war mäßig, oft grau, auch einen berühmten Cats and Dogs–Regen hat sie erlebt.
Der Vater der Austauschschülerin hat uns einen sehr netten Brief mitgegeben, wo er sich positiv über unsere Tochter geäußert hat. Und wenn ich mit ihre Fotos so anschaue, bekomme ich gerade Lust darauf, auch mal wieder nach London und England zu reisen.
    
Jetzt freuen wir uns auf den Gegenbesuch der Austauschpartnerin hier am Bodensee im Juli nächsten Jahres.



















Mitbringsel :-)

Kommentare:

  1. Tolle Bilder hat sie mitgebracht und schön, dass deine Tochter solch eine nette Gastfamilie hatte.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das waren bestimmt äußerst spannende Erfahrungen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. ...was für schöne Bilder, liebe Gina,
    hat deine Tochter da mitgebracht...mir gefällt ihr Blick auf die Stadt sehr gut...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Da hat sich offenbar das gute fotographische Auge der Mama :-) auf die Tochter vererbt!
    Schöne Bilder hat sie - neben ihren schönen Erinnerungen - mitgebracht!
    Wir überlegen, in den nächsten Osterferien London und Südengland zu besuchen. Der Englisch-Leistungskurs fordert seinen Tribut... ;-) und außerdem war ich noch nie dort :-(.
    Viele herzliche Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gina,
    da will wohl jemand in deine Fußstapfen treten, was?!
    Die Fotos sind jedenfalls schonmal sehr gelungen.
    Schöne Eindrücke, die mir ein wenig Fernweh machen.
    Claudiagruß

    P. S. Anstatt in die Ferne zu schweifen habe ich allerdings vorhin nochmal und nochmal deinen Post über die Filzeicheln gelesen und mich danach endlich beherzt daran gemacht, nicht immer nur mit der Nadel, sondern auch mal nass zu filzen ;o)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...