Montag, 9. Juni 2014

Unser Pfingstwochenende

Die sehr heißen Pfingsttage haben wir am liebsten am und im Wasser verbracht. Wie gut, dass wir den See vor der Tür haben.

Am Lieblingsstrand war es im Schatten der Bäume oder des Sonnenzeltes (der jemals besten Anschaffung für diesen Zweck) mit einer zarten Brise und mit Abkühlungen (der See ist noch recht kühl:-) ganz angenehm. 
Dagegen war das Erdbeerenplücken am Feld bei Temperaturen von über 30°C eine echte Herausforderung.
  


























































Kommentare:

  1. ...das sieht nach einem entspannten Sommerwochenende aus, liebe Gina,
    und gar nicht so voll am See, wie ich mir das vorgestellt hätte...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. herrlich - wie sehr sich unsere pfingstgestaltung ähnlet, nur der see mit dem schönen ausblick fehlt bei uns ;)
    habt eine feine woche!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Sommer pur, liebe Gina! Zum Glück brauchen wir in Schweden darauf auch nicht mehr warten. In den nächsten Tagen werde ich auch ein Bad in den Fluten eines Binnensees wagen, zur Abkühlung nach unserem Gartenhäuschenbau.

    Eine wundervolle Sommerzeit wünsche ich Euch
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gina
    Ja, der See hat uns auch angelockt und abgekühlt:-)
    Grüsschen von der anderen Seite
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...