Montag, 21. April 2014

Unser Osterfest

Da wir erst am Freitag Abend (mit Temperaturschock, denn hier am Bodensee war 2°C und Schneeregen) aus der Toskana zurückgekehrt sind, blieb wenig Zeit für die Ostervorbereitungen

Am Samstag haben wir noch schnell den Großeinkauf erledigt, Kuchen und Osterbrot gebacken, Eier gefärbt, die kleinen Osterkerzchen verziert und ein bisschen geschmückt. Dann haben wir zusammen den Osternachtsgottesdienst besucht. Die Töchter reihten  sich in die große Ministrantenchar ein, der Liebste und ich halfen im kleinen Projektchor mit, den Gottesdienst festlich zu gestalten und der kleine Bruder saß bei uns auf der Empore und verfolgte von dort oben den Gottesdienst sehr aufmerksam.

Am Sonntag haben wir unsere Ostereier "geditscht" und das Osterbrot genossen. Pünktlich zur Eiersuche im Gärtchen kam die Sonne heraus, so dass manche Schokoladeneier zu schmelzen begannen, bevor sie gefunden wurden. Unser kleiner Flieder im Garten beginnt gerade zu blühen, das hat der Osterhase gleich genutzt, um lila Eier drin zu verstecken:-) Überhaupt wird es für den Osterhasen jedes Jahr schwieriger, für die älter werdenden Kinder in unserem Minigarten die Eier zu verstecken, deshalb hat unsere Große zum ersten Mal nicht mehr mitgesucht. Nach leckerem Streuselkuchen zum Kaffee haben wir bei einem kleinen Spaziergang geschaut, was sich in unserer Abwesenheit hier in der Natur getan hat. Abends gab es ein feines vom Liebsten gekochtes Ragout Fin mit Blätterteigpasteten.

Den Montag haben wir genutzt, um die sommerblühenden Pflanzen ins Freie zu tragen und die Kinderzimmer aufzuräumen. Dabei wurde einiges aussortiert und gleich die ersten Umzugskisten gepackt:-) Den Tag haben wir auf Wunsch der Kinder mit Raclette ausklingen lassen.



























gemalt vom kleinen Bruder












































































    
Sonntagsfreuden nach einer Idee von Maria von Kreativberg

Kommentare:

  1. Liebe Gina, da hatten wir ja einige Ostergemeinsamkeiten - vor allem die Urlaubsrückkehr am Freitagabend (bei uns war's schon tiefe Nacht...), das Eierticken, Osterbrot und die schmelzenden Eier haben mich lächeln lassen. Zu einem breiten Grinsen hat mich allerdings die kleine gelbe Ente verführt - was für ein Kunstwerk! Dir eine schöne Nachosterwoche und tausend Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gemütlich Euer Ostern! Habe auch mit meinem Chor gesungen, allerdings am Karfreitag. Ist immer eine ganz besondere Stimmung.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder und das von deinem Jüngsten ist sehr schön und berührend .lg Galina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gina,

    ich hoffe ihr hattet einen schönen Toskanaurlaub. Die Osterfeiertage habt ihr auch genossen wie man sehen kann, freut mich für euch.

    Schönen Wochenbeginn

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das sieht nach herrlich gemütlichen Ostertagen aus. Schön!
    Ich finde das ganz toll, denn leider artet es in manchen Familien ja eher in Stress aus.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...