Sonntag, 30. Juni 2013

Nachteulen - Geburtstag

Huch, der Juni ist ja schon fast wieder vorbei. Also zeige ich Euch heute noch schnell ein paar Bilder von Ellas Kindergeburtstagsfeier. Nachdem wir im letzten Jahr einen Draußen-Geburtstag (klick hier) gefeiert hatten, wollte Ella dieses Jahr  (wir mussten wieder nachfeiern, da ihr Geburtstag leider immer in die Pfingstferien fällt) eine Übernachtung machen. Als Motto hatte sie sich "Nachteulen" ausgesucht.




Für die Einladungen habe ich Eulen-Stoff (den Stoff hatte sich Ella ausgesucht) auf Papier aufgenäht. Ella hat den Text selbst gestaltet.


Beim Ankommen gab es Knabber-Eulen, die Geschenke wurden ausgepackt und ein paar Spielideen haben wir in den Karten 52 traumhafte Ideen für die Pyjama-Party gefunden und natürlich durfte "Mord im Dunkeln" nicht fehlen. Bei schönen Wetter hatten wir uns für ein Abendessen mit Grillen und Salaten entschieden und für den Nachtisch hatte ich Eulen-Muffins gebacken, die sehr gut ankamen.




Nach dem Essen gab es Heimkino, dazu Popcorn und die Getränke servierte ich in diesen Fläschchen.

Anschließend sind die Nachteulen zu einer Nachtwanderung aufgebrochen. Nach einer kurzen Nacht :-) gab es ein ausgiebiges Frühstück und dann wollten die Mädchen nochmal zusammen raus.

Als Mitgebsel hat Ella simple Papiertüten mit Eulen bestempelt, mit Eulen-Aufklebern (beides von hier(klick) und kleinen Süßigkeiten gefüllt und mit Eulenklebeband (wieder hier) verschlossen. 

Es war eine schöne Feier, ich war positiv überrascht, dass alles so harmonisch verlaufen ist.




Einen guten Wochenstart wünsch ich euch!




Samstag, 29. Juni 2013

Mondzauber

Am Sonntag hatte der Mond seinen erdnächsten Punkt erreicht. 

Als Folge war in der Nacht zum Montag der hellste Mond des Jahres sichtbar. Er erscheint um 14 Prozent größer und rund 30 Prozent heller als bei einem normalen Vollmond, was man aber, wenn er hoch am Himmel steht, nicht wirklich erkennen kann. Dafür habe ich aber in dieser Nacht das Mondlicht ganz zauberhaft durch die Wolken beobachten können.





Weitere zauberhafte Fotos findet ihr heute wieder bei der Himmelsammlung der Raumfee.

Freitag, 28. Juni 2013

Freitagsschnipsel

* Heute haben unser beiden Großen keine Schule, weil im Gymnasium mündliches Abitur ist und der kleine Bruder ist auch zuhause, da seine Erzieherinnen heute mit den Schulanfängern einen Ausflug machen. Eine kurze Auszeit, bevor es an die nächsten Arbeiten geht. Die beiden Jüngsten haben mich heute Vormittag in die Schulbücherei begleitet und Ella hat ihre "alte" Lehrerin wiedergetroffen.

* Ich war für meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Schülerbücherei diese Woche von der Grundschule eingeladen zu leckerem Essen und gemütlichem Beisammensein am See. 

* Jane steht gerade vor der Entscheidung, wo sie ihr Berufspraktikum absolvieren wird und tut sich da sehr schwer. Das ist wohl das Los, wenn man in allen Fächern gut ist, aber nichts ganz besonders gerne macht.

* Ich habe diese Woche endlich Holunderblüten gesammelt und stecke gerade in der Produktion von Gelee und Sirup.

*  Am 1.7. stellt Google-Reader seine Arbeit ein. Ich nutze ihn, wie viele von Euch, um keine Einträge meiner Lieblingsblogs zu verpassen. Nic hat über alternative Möglichkeiten berichtet. Seit einiger Zeit bin ich schon bei blogconnect angemeldet und habe mich nun außerdem für Bloglovin entschieden. Auf der rechten Seite meines Blogs findest du einen Button und kannst mir mit Bloglovin folgen. Danke!

Diese Woche lief hier wieder die Heizung und in der Kita musste ich frierende Kleinkinder in Fleecejacken packen!

* Meine neuer Milchaufschäumer (ein Geburtstagsgeschenk) wird gerade ausgiebig auch von den kids benützt.




Meine Glockenblume blüht -freu- und darf heute zu den Weekend Flowers !



Habt ein schönes Wochenende! Alles Liebe!


Idee: Frische Brise

Donnerstag, 27. Juni 2013

Fernweh ...

... ist das heutige Thema beim Fotoprojekt "beauty is where you find it". Dieses Foto hat meine in Neuseeland lebende Schwester gemacht. Mein großer Wunsch, im Winter nach Neuseeland zu fliegen, ist wegen unseren Hausbauplänen geplatzt und immer noch haben wir keinen Sommerurlaub gebucht. Deshalb ist mein Fernweh gerade besonders stark. 



Wer noch unter Fernweh leidet, könnt ihr heute bei Luzia Pimpinella sehen.


Allen die auf dem Sprung in die Ferien sind (bei uns dauert es ja leider noch vier Wochen), wünsche ich einen schönen Urlaub!



Mittwoch, 26. Juni 2013

Mein 12tel Blick im Juni

"Jeden Monat – zwölfmal im Jahr – mache ich ein Foto von meinem persönlichen Aussichtspunkt, ich werfe einen »12tel Blick«. Jahreszeiten, Wetterlagen und der Lauf der Sonne bestimmen mein Bild. Am Ende des Jahres habe ich eine wunderbare Fotoserie und einen geschärften Fotoblick." 

So beschreibt Tabea Heiniker das Fotoprojekt.  
Ich finde es richtig spannend, an meinen ausgewählten Ort zurückzukehren und zu schauen, was sich seit dem Vormonat alles verändert hat.   
Anfang Juni sah es an meinem Aussichtspunkt so aus: Der Baum ist grün und die Gräser und Blumen auf der Wiese im Vordergrund sind so hoch gewachsen, dass sie die Sicht nehmen auf die tieferliegenden Getreidefelder.
                                                                                                      

Hier der Blick im Mai zum Vergleich:




Und hier die Serie:


    


Nun bin ich gespannt auf Euren 12tel Blick!





Dienstag, 25. Juni 2013

Schmetterling du kleines Ding ...

Dieses Lied singen die Kleinkinder in meiner Gruppe gerade so gerne. Heute haben wir aus Klorollen bunte Schmetterlinge zum Aufhängen gebastelt. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, Farbe ins Kinderzimmer zu bringen?





Das wird gebraucht:
Leere Klopapierrollen, Pinsel, Wasserfarbe oder fertig angerührte Fingerfarbe,
buntes Krepppapier, Pfeifenputzer, ein Bastelmesser, eine spitze Bastelschere, Garn, nach Wunsch Perlen


So haben wir`s gemacht:
Als erstes haben die Kinder die Papprollen mit den Wasser- oder Fingerfarben bunt bemalt. 
Für die Flügel haben wir aus Krepppapier ein rechteckiges Stück ausgeschnitten. Dann hat ein Erwachsener etwa in der Mitte der Papprolle zwei ca. 3 cm lange Schlitze hereingeschnitten und das Krepppapier als bunte Flügel hindurch geschoben. Mit der spitzen Schere hat er an einem Ende der Rolle zwei Löcher für die Fühler gestochen und mit dem Kind zusammen ein Stück Pfeifenputzer hindurchgesteckt. 
Zum Aufhängen haben wir mit der Nadel einen Faden durch die Papprolle gezogen und dann über dem Schmetterling zusammengeknotet. Wenn man mag, kann man auf die Fühler noch Holzperlen setzten.






Die Schmetterlinge fliegen heute zum Creadienstag, zu Meertje und zu Kiddykram.  




Sonntag, 23. Juni 2013

Mittsommerwochenende



























Aufgrund der Nachfragen will ich Euch gerne erzählen wo "unser" Schweden liegt. 
Die gräfliche Familie Bernadotte auf der Insel Mainau hat Schwedische Wurzeln.  Deshalb werden Schwedische Traditionen auf der Insel gepflegt und den Menschen in der Region näher gebracht. Die Mainau feiert Mittsommer mit einem bunten Fest nach Schwedischem Brauch, es werden nach nordischer Tradition Blumenkränze gebunden und gemeinsam wird um den Mittsommerbaum getanzt. Und natürlich darf Pippi Langstrumpf nicht fehlen.
Wir waren dieses Jahr zum ersten Mal dabei und hatten viel Spaß beim Zuschauen. (Die Dame in Tracht ist übrigens Gräfin Bettina).


Samstag, 22. Juni 2013

Gewitterstimmung am See

Oftmals sah der Himmel diese Woche hier ziemlich bedrohlich aus. Aber die Gewitter sind wie so oft um uns herum gezogen und haben sich woanders entladen.




























Den Himmelsblick schicke ich noch schnell zur Himmelssammlung  bei der Raumfee .


Habt Dank für Eure vielen lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag! Ich habe mich riesig darüber gefreut!







Freitag, 21. Juni 2013

Geburtstagsblumen

Heute zu meinem Mittsommergeburtstag habe ich mir einen Strauß mit Rosen geschenkt und mit Kamille vom Feldrand in einer schlichte Vase arrangiert. Die Kombination von den edlen Rosen mit der schlichten Wiesenblümchen ist mal was anderes und gefällt mir richtig gut.





Meinen Strauß schicke ich zum Friday-Flowerday, zu weekend flowers und zum Freutag.



Ich wünsch Euch ein zauberhaftes Mittsommer-Wochenende!


Dieser Moment ...

Nur ein Foto, keine Worte. Ein Augenblick, eingefangen in dieser Woche. 
Zum Innehalten, Genießen und Erinnern






Idee: Soulemama

Donnerstag, 20. Juni 2013

Regenbogenfarben

Für die heutige Fotoaktion ist mir dieser Stein eingefallen, den Ella für das Grab unserer "besonderen Tochter" bemalt hat, ein "Regenbogen-Grabstein" sozusagen. Ich finde, dazu passt das Lied Over the rainbow, hier in der Version von Israel Kamakawiwo'ole, das ich besonders gerne mag.




Irgendwo da oben, über dem Regenbogen,
ganz weit oben...
All die Träume, die du mal geträumt hast,
damals in dem Schlaflied.
Die Singvögel (Hüttensänger) fliegen,
und die Träume, die du mal geträumt hast,
werden wirklich wahr!

Eines Tages werde ich einen Wunsch an einen Stern schicken,
und dort aufwachen, wo ich die Wolken ganz weit hinter mir lassen kann,
wo Sorgen und Ärger einfach so schmelzen, wie Zitronenbonbons.
Ganz hoch oben über den Schornsteinspitzen, da wirst du mich finden.
Irgendwo da oben, über dem Regenbogen,

Ich sehe saftig grüne Bäume,
und tiefrote Rosen,
ich schau ihnen beim Blühen zu, für dich und für mich,
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.

Ich sehe den blauen Himmel und weiße Wolken,
und den strahlend schönen Tag,
Aber ich mag auch die Dunkelheit
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.

Die Farben des Regenbogens strahlen so schön am Himmel
und spiegeln sich auf den Gesichtern der Leute, die vorbeikommen.
Ich sehe Freunde, die sich die Hand geben,
die fragen: Wie geht’s dir?
Ja und sie sagen wirklich auch „Ich liebe dich“
Ich höre Babys weinen, schaue zu, wie sie heranwachsen.
Sie werden noch so viel lernen,
viel mehr, als wir je wissen werden.
und ich denke so bei mir,
wie wundervoll und schön die Welt doch ist.

Eines Tages werde ich einen Wunsch an einen Stern schicken,
und dort aufwachen, wo ich die Wolken ganz weit hinter mir lassen kann.
wo Sorgen und Ärger einfach so schmelzen, wie Zitronenbonbons.
Ganz hoch oben über den Schornsteinspitzen, da wirst du mich finden.
Irgendwo da oben, über dem Regenbogen…




Mehr Regenbogenfarben gibt es heute hier zu bewundern!



Mittwoch, 19. Juni 2013

Es gibt kein schlechtes Wetter ...

... nur schlechte Kleidung. Nach diesem Motto haben wir uns in der letzten Mai-Woche durch den Regen gekämpft und sind mit voller Schneeklamottenausrüstung (nur sehr widerwillig habe ich die Sachen angezogen) mit der Seilbahn durch die Wolken auf den Berg(klick) gefahren und durch den Schnee zum Gipfelkreuz gestiefelt (klick hier). An die geplanten Bergwanderungen war leider nicht zu denken.
Hauptsächlich haben wir es uns drinnen gemütlich gemacht. Wir hatten eine schöne großzügige Ferienwohnung auf einem Bauernhof in Schoppernau im Bregenzer Wald (Österreich). Die kids durften auf dem Traktor(klick) mitfahren und im Stall helfen, schade war aber, dass die Tiere wegen des Dauerregens nicht draußen waren. 
Auf der Hinfahrt ziehen die Wolken auf

























Blick aus der Ferienwohnung in "Wolkenberge"


Regenspaziergang



Das Dörfchen Schoppernau

Das Tal


























Typische Bregenzer Wald - Häuser

Ziegentrekking

Mithilfe im Stall
Hinauf in den Winter (die Schneebilder erspare ich Euch:-)

Ellas Geburtstag






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...