Sonntag, 29. September 2013

Einsatz gefragt

Puh, war das ein Wochenende. Müde und geschafft bin ich abends nach Hause gekommen. Mit schmerzendem Rücken und nicht mehr in der Lage, ein Kleidungsstück anzufassen:-) Zum ersten Mal habe ich im sogenannten Basarteam mitgearbeitet.
Der Basar läuft ein bisschen anders als andere Flohmärkte. Im Vorfeld habe ich eine Verkäufernummer erhalten und in den letzten Tagen schon alle Teile etikettiert mit Nummer, der Größe und dem Preis. 
Am Samstag früh habe ich meine Kisten dann abgegeben und beim Aufbau des Basars geholfen. Alle eingehenden Sachen wurden nach Größe und Art vorsortiert und dann im Laufe des Samstages ordentlich nach den Größen auf den Tischen ausgelegt. Neben diverser Kleidung gibt es auch einen Bereich mit Spielsachen, Büchern und Babysachen. Am späten Nachmittag war alles fertig und das Basarteam durfte zur Vorauswahl schreiten, d.h. alles, was man gerne für sich selbst wollte, mitnehmen. Meine dafür genähte Tasche ist übergelaufen:-)
Am Sonntagvormittag fand dann der eigentliche Basarverkauf statt. An den Kassen wurden die Verkäufernummer und der Betrag notiert und so bekommt jeder Verkäufer seinen Verkaufserlös, wenn er abends seine nicht verkauften Sachen abholt. Ein Teil des Erlöses geht an den Förderverein von Kindergarten und Grundschule. Ich habe an der Kasse geholfen, dann mit abgerechnet und die Briefumschläge mit dem Geld für die Verkäufer gefüllt. Andere haben Saalaufsicht gemacht und später alle Ware wieder in die richtigen Kisten geräumt.
Diese erfolgreiche Zusammenarbeit als Team ist heute meine Sonntagsfreude.
























































Weitere Sonntagsfreuden findet ihr dort! Kommt gut und gesund in die neue Woche!






Kommentare:

  1. Das kenne ich sehr gut habe auch mitgeholfen ,leg die Beine hoch .Liebe Grüße Galina

    AntwortenLöschen
  2. Hui, was für eine große Auswahl! Da hätte ich gerne bei den Spielen und Büchern die Küsten "durchwühlt" :-)
    Ich habe dich getaggt (siehe letzter Post von mir). Vielleicht hast du Lust die Fragen zu beantworten?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hui, das war aber viel Arbeit. Aber für die Käufer finde ich die Sortierung schon praktisch.
    Schau mal in meinen Trostpreis-Post. Da gibt es noch eine kleine Sonntagsfreude für dich.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, den Basar als Sonntagsfreude zu nehmen... Ich hatte meine Kamera vergessen, bin aber bei aller Erschöpfung ganz beglückt von sehr netten Gesprächen und einem tollen Team. Und jetzt liegen meine Beine endlich oben, nachdem ich in einem Anflug von Wahnsinn tatsächlich die ganzen Kleindamenklamotten ausgesomemrt und eingeherbstelt habe... Zum zweiten Mal für heute, Deine Nina

    AntwortenLöschen
  5. oh, je das sieht nach sehr, sehr viel wochenendarbeit und sonntagsfreuden aus. ich hoffe, du warst erfolgreich und kannst dich jetzt erholen. heißes entspannungsbar und beine hoch ist ein gutes mittel....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  6. arbeitsreich - umso besser, wenn's auch eine freude war! und jetzt wünsch ich dir entspannung und rückendehnung!
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  7. Das war sicherlich anstrengend!! Hoffentlich war es ebenso erfolgreich!:) Ich finde solche Basars schon als Besucher anstrengend. Meist bin ich vollkommen überfordert mit dem riesigen gedränge und gewühle!
    Klem Alice

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...