Montag, 8. April 2013

Hurra, sie leben noch!

Seit dem letzten Frühjahr sind wir stolze Besitzer einer Wurmkiste. 

Schon seit längerem hatte ich mit der Anschaffung einer solchen Kiste geliebäugelt, da uns hier in einem gemieteten Haus mit Mini-Garten der Platz für einen Kompost fehlt und ich mir auch für die Kinder einiges von einer Wurmfarm versprach. Hier haben wir unsere Kiste her.  

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, wie nächtlichen Fluchtversuchen, ertrunkenen Würmern in der unteren Etage und Fliegen in der Kiste, ist die Sache gut angelaufen. 

Als dann der Winter kam, haben wir uns nach einem geeigneten Winterquartier umgeschaut. Letzten Endes haben wir die Wurmkiste in der unbeheizten Garage überwintert, da der leichte Geruch, der der Kiste entströmt, uns nicht so überzeugt hat, die Kiste im Keller stehen haben zu wollen. Da die Würmer bei Kälte ihre Körpertemperatur herunterfahren, haben wir ihnen auch keine frische Nahrung (Küchenabfälle) mehr gegeben.

Welche Freude nun für uns bei den ersten zaghaften Blicken in die Kiste, dass die Würmer den Winter überlebt haben. Auch viele "Babywürmer" konnten wir entdecken. Aber hebt man den Deckel an, schwups, sind die Würmer in der Erde verschwunden. 

Wir haben gleich die erste kleine Mahlzeit verteilt. 

































Kommentare:

  1. Und das bei dem langen und nicht enden wollenden Winter - super Würmer :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Schau mal was mir heute untergekommen ist :) http://pinterest.com/pin/7459155604566580/
    Erinnert mich sehr an Eure!!! Ich weiß nicht wie ich das velinken kann, deshalb habe ich die Seite mal hier rein kopiert. `Hoffe das hat geklappt!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  3. Davon hatte ich noch nie gehört.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...