Dienstag, 26. März 2013

Ostergirlanden aus Naturmaterialien DIY

Mit Buchszweigen, Draht, Eihälften, kleinen Zwiebeln, Bast, Federn, Filzteilen, Perlen, Blümchen o.ä. lassen sich hübsche Ostergirlanden fürs Fenster zaubern.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Kinder können hier schon mithelfen. 



Ich habe immer mit kleinen Ästchen begonnen und darum einen dünnen Draht gewickelt. Dann habe ich in lockerer Abwechslung kleine Buchsbüchel und die oben aufgeführten Materialien befestigt. Um die Eierhälften aufzuhängen, brauchen sie ein Loch, durch das der Draht geführt wird. Ein Stück von einem Zahnstocher darunter befestigt, hält das Ei an seinem Platz. Zwischen die Girlanden habe ich von meinen kids selbstgenähte Filzblumen gehängt.




































Diesen Beitrag schicke ich heute mal zu Mizoal vom Creadienstag.

 
Dort gibt es viele weitere kreative Frühlings-und Osterideen.  





Kommentare:

  1. Liebe Gina!
    Du hast immer so tolle Ideen!! Bei mir ist noch nichts österlich geschmückt :-(
    Aber morgen gibt es vielleicht Besuch vom Bodensee (wenn es nicht wieder schneit!)

    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  2. Die Ideen mit den aufgefädelten Eierschalen finde ich toll!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee! Wow, da ward Ihr aber fleissig. Danke für deinen lieben Kommentar. Eines der Fotos habe ich tatsächlich auf unserem hellen (bzw.war es das mal) Sofa gemacht.für die Detailfotos habe ich unseren weißen Kindertisch genommen:) Klem Alice

    AntwortenLöschen
  4. Der Stoff ist von Stoff und Stil. Das ist derzeit mein lieblingsstoff. :) Klem Alice

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!
Bitte beachte, dass die Kommentare von mir moderiert werden und es deshalb auch mal etwas dauern kann, bis sie hier erscheinen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...